hgsh.de.tl HEIGHT="50" id="digitaluhr" ALIGN="">
   
 
  in Gnissau 02.09.07

02.09.07

in Gnissau  1:2 verloren

Bei bewölktem Sommerwetter verlor die BSG Eutin in der Kreisklasse B beim kampfstarken TSV Gnissau mit 1:2. Zwar unglücklich, doch danach fragt keiner und es will auch niemand wissen. Mit "Hasi" Hartmuth Zittlau im Tor und Emir Schumacher standen zwei neue Spieler in der  angereisten 18 köpfigen BSG Delegation.

Nach dem letzten Erfolg und einer guten Vorbereitungswoche ging die BSG elanvoll und mit viel Selbstbewußtsein in dieses Event. Schon nach zwei Minuten ließ Spielführer Alex Knappe zwei Gnissauer stehen und hämmerte den Ball aus ca. 10 Meter gegen die Unterkante der Stangen. Es sollte nicht sein. Ein wenig "Unbehagen"  und gemischte Gefühle taten sich auf. Zu oft hatte man in den letzten Spielen soch eine "Anfangschance" nicht verwerten können. BSG ließ den Ball laufen und spielte ansehnlichen Fußball. Viele Foulspiele , meist verübt gegen unsere Akteure, ahndete Schiri Bodo Bolowski aus Altenkrempe stets schnell und ließ "Überhärte " gar nicht erst aufkommen. Standarts sind aber noch nicht die Stärke der BSG und Gefährlichkeit strahlen sie nicht aus. Anders der clevere Gastgeber, die ihre Tore über zwei gut und lang getretende Flanken ( Ecke und Freistoß) wieder  mal machten. In der 23. und 35. Minute wuchtete und zirkelte ihr "Kopfballungeheuer" jeweils den Ball in unsere Maschen. Hut ab!! Habe vergessen, mir seinen Namen geben zu lassen. Es war der  große Blonde und alle wissen, wen ich meine. Bis zur Pause konnten wir nichts mehr reissen und es ging in die Katakomben. Drei Auswechselungen, Tobias Brinckmann, Julian Brunstein und Kevin Hafki kamen neu ins Team. Der bis dato aufgestellte Stürmer Jörn Lüdke ging in die Innenverteidigung der "Dreierkette "und  er spielte fortan,  zusammen mit Moritz Beckmann und Hannes Hagel das riskantere  System. Die mit "Gelben" Karten behafteten Sören Hüttmann und Stephan Holst sowie Emir Schuhmacher( der nicht enttäuschte aber konditionell noch nacharbeiten muß), blieben erstmal draussen.

Die Aufholjagd begann und einige vorabgesprochene  und taktische Maßnahmen wurden nun besser befolgt. In der 48. Minute verpaßte A. Knappe das Tor der Gnissauer nur sehr knapp. Eine lange und schnell hereingegebene Flanke schloss er per Direktabnahme fulminant ab. Bis zur 68. Minute mußten wir warten und Julian Brunstein ballerte das "Kunstleder" aus 5 Meter am verdutzten und guten Torwart der Gnissauer zum 1:2 in die Maschen. In den letzten Minuten rannten wir zwar an , doch Gnissau vergab zwei 100 Prozentige Konterchancen und wir hatten "Dusel".  Wie ich schon vor zwei Wochen schrieb, wir werden ähnliches noch öfters erleben. Unerfahrenheit kann nur mit Training und viel Spielpraxis bekämpft werden und die Zeit werden wir uns nehmen. Leider unterlief Schiri Bolowski noch ein einziger Fehler, der leider wieder spielentscheident war. In der 86. Minute pfiff und zeigte er, zugegeben schlecht stehend, einen Freistoß für uns an. Als er zum Ort des Geschehens kam, sah er , daß die Aktion klar im Strafraum war und entschied, auch zur Verwunderung der Gnissauer, auf Schwalbe und Gelb für Tobias Brinckmann, der danach schwor, gefoult worden zu sein. Im Clubraum der Gnissauer gaben das auch hartgesottene eigene Fans unumwunden zu. Das ist echt Mist , aber wir bescheinigen dem Schiri nicht die geringste Absicht, da das Foul von seiner Sicht schwer zu sehen war(obwohl er es für uns angezeigt hatte), der Elfmeter ihm aber zu hart für Gnissau erschien. Damit müssen wir leben, eine Lobby ist für eine junge Mannschaft eben nicht so leicht und schnell zu erwerben und muß wie im Eiskunstlaufen mit ständig guten Leistungen  immer neu bestätigt und erkämpft werden. Die Gnissauer schaukelten das Spiel  geschickt über die Zeit und ihr Sieg ist nicht ganz unverdient. Im Clubraum der Gnissauer wurde noch viel gescherzt und Trainer Lembke vom TSV ist ein cooler Taktiker. Eure Waffe mit den" Psychogänsen" werde ich mir merken.Wir spielten mit:

Aufstellung: Hartmuth Zittlau, Hannes Hagel, Sören Hüttmann,Stephan Holst, Tobias Brinckmann, Oliver Werner, Timo Papendorf, Moritz Beckmann, Kevin Hafki, Dominic Dahle, Julian Brunstein, Emir Schumacher,Joachim Zynda, Jörn Lüdtke,Alexander                                                

http://hgsh.de.tl/Pokal-gegen-Bosau.htm
http://hgsh.de.tl/Pokalspiel--gegen-Putlos.htm
http://hgsh.de.tl/Schashagen-12-.-08-in-Gro.ss.enbrode--19-.-08-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Hlhfen-26-.-08-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/Griebel--09-.-09-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/Sch.oe.nwalde-16-.-09-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Bujendorf--23-.-09-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Malente-06-.-10-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Fissau--14-.-10-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Schas-s-Pelz-.--28-.-10-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/Harmsdorf-04-.-11-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Cashagen-11-.-11-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/G.oe.hl--18-.-11-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Ratekau--25-.-11-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/FC-Riepsdorf---02-.-12-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/TSV-Gnissau-09-.-12-.-07.htm
http://hgsh.de.tl/in-Griebel--24-.-02-.-08.htm
http://hgsh.de.tl/in-Sch.oe.nwalde-02-.-03-.-08.htm

 

 
Uhrzeit online
Aktuelles Datum
HGSH GETWITTER  

 

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"hgsh" NR. 1 BEI GOOGLE
 

Google

EUTIN
 
http://hgshworld.2page.de/

http://www.schleswig-holstein.de/

H S V
 

https://www.bwin.com

 




Sport
Dominic
 

ein Bild

BILDER BSG 1

 
Seit dem 10.02.07 waren bisher 553126 Besucher (1968654 Hits) 135 Q hier; DANKE
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=