hgsh.de.tl HEIGHT="50" id="digitaluhr" ALIGN="">
   
 
  So war es..um Eutin


 

FUSSBALL "in* und "um* EUTIN 

es kommt jeder drann, auch "Dannau" und "Dänschendorf"

VFB Lübeck und die Jugend

Schieris, Vereins - und Verbands Funktionäre

 

Die Saison 2007/08  ist zu Ende,   gestattet  an dieser Stelle einen "Nachlese" Bericht .

 

Diese "HP" ist am 10.02. 07 aus der Not entstanden. In 15 Monaten haben sich hier  immerhin  31 000  Gäste "gezeigt", amüsiert und informiert. Herzlichen Dank dafür.

Alle  Ziele sind bis zum heutigen Tage ,"über"-  und zu 100 % erreicht worden. 

Fußball ist in Eutin wieder "IN" !!

Am 1. Oktober 2004  übernahm ich die BSG. Nach 7 Spielen war der Aufsteiger BSG auf dem letzten Rang in der B Kreisklasse , man hatte  nur 9 : 28 Tore und 1 Punkt auf dem Konto. Der Frust holte die arg gebeutelte  "BSG Fußballabteilung "mal wieder ein. 

In den nächsten zwei Jahren lag der Eutiner Fußball dann so richtig  am "Boden".  Ob Eutin 08 oder der TSV Fissau , Trainer kamen und gingen, immer  schön im  "Dreimonatstakt".

"Minusrekorde", sorgten  einzig noch für  Gesprächsstoff, rund um den Eutiner Fußball. 

Neustadt, Schönwalde , auch andere Nachbar vereine, belächelten die Eutiner  "Fussiszene".

 

doch es kam alles ganz anders..

---------------1--------------

Eutin 08 ist wieder präsent. Ein Aufstieg noch und man ist in der neuen attraktiven   Schleswig- Holstein Liga. 

Genau vor zwei Jahren wurde die Talsohle  durchschritten. Die Bezirksliga Saison 05/06 beendete  man mit dem Abstieg in die Kreisliga. Als  mit Martin Block der dritte Trainer in der laufenden Saison geholt wurde, war es zu spät. Er probierte alles, mit "Alten", mit Jungen", doch drei wichtige Spiele gegen direkte Konkurrenten konnten nicht gewonnen werden.

Trotz des Abstieg es gelang Martin Block und Dieter Reimer, für die Kreisligasaison 06/07 eine tolle Mannschaft zu präsentieren. Mit Lars Callsen kam ein früherer hochkarätiger Eutin 08 Spieler zurück. Das war ein Zeichen, Lars zeigte fortan tolle Leistungen und zeigte den vielen vorhandenen jungen Spielern , wo es lang geht.  Martin Block führte ein modernes "Spielsystem " ein und die Kreisliga wurde beherzt "beherrscht". 

Lange vor Saison ende stand der "Wieder aufstieg"  fest und das alte 08 "( Selbst) Vertrauen" wurde zurück erlangt !!

Lars Callsen führte als Spielertrainer die Mannschaft in der Bezirksligasaison  Saison 07/08. 

Martin Block  musste weichen und Skeptiker akzeptierten diese Entscheidung nur wohlwollend. Dazu gehörte auch diese HP.   Die  dazu führenden Argumente waren zwar nicht von der Hand zu weisen, doch ein fader Nachgeschmack blieb. M. Block  hatte nach der schweren Zeit (Abstieg)  konsequent  und diszipliniert gearbeitet.  Somit den Weg zum Erfolg geebnet.

Lars Callsen zeigte  Verantwortung und übernahm die ihn angedachte "Trainerfunktion". Erfahrung als "Spielertrainer" hatte er bereits vorher. Erfolgreich trainierte er die höherklassig spielende Mannschaft von Strand 08. Mit  Yusuf Karadas, Ulf Müller, Oliver Schnalke und eigenen  A Jugend Spielern konnte sich der Kader erheblich verstärken. Die Bezirksliga Saison und der Aufstieg zeigte dann, das die Erfahrung von Lars ausschlaggebend war. Die Mannschaft präsentierte sich stets  hoch motiviert und alle Stärken kamen voll zum Zuge. Obwohl es schien, das Schackendorf und Lensahn  das "Rennen"  unter sich ausmachen würden, arbeitete Eutin 08 sich unaufhaltsam  heran.  Eine entscheidende "System" Änderung brachte die Wende. Die anfällig agierende Viererkette wurde einfach durch Lars Callsen ersetzt.  Von dort  aus konnte er nun"unausgepumpt" Regie führen und je nach vorhandener Kraft, dann  dynamischer mitgehen. Die Kopfball Experten Dennis Bresa und "Florian"  wurden von Flanken überhäuft und so wurden viele tolle Tore erzielt.  Meist über Außen kommend und ein spielstarkes Mittelfeld,  die Gegner verzweifelten immer mehr. Der intelligenten Eutiner Spielauffassung konnten sie nichts mehr entgegen setzen. Eutin 08 war die stärkste und  die am ausgeglichenste Mannschaft der Bezirksliga. Auch im Fair Play spielte Eutin 08 eine herausragende Rolle und verpasste mit dem 2. Platz nur hauchdünn (1 Punkt Rückstand) diesen begehrten "Prestigetitel". Beim schärfsten Titelkonkurrenten, dem SV Schackendorf zelebrierte Eutin Fußball vom "Feinsten" und  sogar der Gegner war von dieser Leistung angetan.

Den größten Anteil an diesem "Dreifach aufstieg" (  zwei Jahren hintereinander aufgestiegen und  bedingt durch eine reformierte  Klasseneinteilung),  der in der Schnelligkeit  den "Maximalwert" erreichte, hat das Umfeld, sprich Management. Warum auch immer, Eutin kam aus den "Puschen". In wieweit Dieter Reimer oder der eine oder andere ehemalige Eutin 08 Spieler dazu beigetragen haben, ist letztlich dem Fan egal. Endlich hat der Name Eutin 08  wieder eine Position bezogen, der seinen in der Vergangenheit  belächelnden "Witz wert" aufgegeben hat.

Die Fußball Szene wurde dermaßen aufgerüttelt, das sämtliche direkte Nachbar vereine in einem  Lethargie "Schock zustand" versetzt (verletzt) wurden. Neustadt und Plön verkrampften am letzten Spieltag , warum eigentlich ?? "Psychoarbeit wird überall halt klein geschrieben. Vollkommen falsche "Parolen"  und "Denkweisen " wurden vor entscheidenden  "Schlachten" gelehrt und die  Spieler in ihrem jugendlichem "Machogehabe" noch bestärkt. Der  plötzlich auftretende und stark empfundene Druck war für die meisten dann doch zu neu und nicht mehr zu bekämpfen.  

--------------  2   ---------------

Die unglücklichste Mannschaft ist nach dem TSV Neustadt und dem TSV Plön sicher Eutin 08 2. Hammerhart !!! Ein Pünktchen fehlte! Ahrensbök spielte nach dem Remis in Eutin groß auf und holte in 10 Spielen satte 30 Punkte, mehr geht nicht !! Beeindruckend und der  reine Wahnsinn. Ach, sorry Sascha, beinahe hätte ich euch vergessen, der TSV Griebel wollte doch so gerne Zweiter werden. Ihr habt trotzdem ein gutes Team, coole Typen und Moral gezeigt. Immerhin mußtet ihr 20 mal stark ersatzgeschwächt in ein Spiel gehen. Übrigens hattet ihr 11 Elfer...  

 --------------------------   3   ------------------------

Die Spielertrainer Sven Friedrich Rodriguez vom MTV Ahrensbök und Lars Callsen von Eutin 08  sind die Trainer des Jahres in Ostholstein. Da kann man nirgendwo Abstriche machen und beide haben ihre außerordentliche Klasse bewiesen. Ganz klar, zwei erste Plätze!!

Platz 3 teilen sich; der Pansdorfer Coach Carsten Henck, der immer an seine Mannschaft glaubte und apellierte,

"das schaffen wir noch" !!  Das Wunder, das bis zur letzten Minute auf sich warten ließ, wurde Wirklichkeit; auch  Dirk vom

 SV Göhl, der seine Jungs zu jeder Zeit an die Pflichten, die eine gute Mannschaft erst ausmachen, erinnerte, schaffte ein Oldenburger Vorort  Wunder. Er führte  den Verein schnellstmöglich wieder in die A Klasse zurück. Erst Mitte der vorherigen Saison 06/07 übernahm er eine am Boden liegende Absteigermannschaft, die auch in der B Klasse am abdriften war (10.Platz).

Ab Platz 5 nenne ich gerne noch die Trainer von den Vereinen TSV Lensahn, SV Heringsdorf, SV Neukirchen und  Eutin 08 2. !!

 

Ein grosses Kompliment auch an alle  schuldlosen Trainer , die mit ausgesprochen schwierige Bedingungen fertig werden mußten und teilweise gegen "Windmühlen" anliefen. Denke da besonders an die Trainer in Bosau, Scharbeutz, Fissau, sicher gibt es da noch einige mehr ;  aus Mangel an "Wissen"   kann ich sie hier leider nicht aufführen.

 unter anderem...: was ist los mit Schönwalde, Fehmarn, Heiligenhafen, Neustadt und.....?? Pech !! Überheblichkeit ?? Falsche Mischung

 

 ------------------------   3  ----------------------------

Der TSV Schönwalde ist eigentlich mein "Lieblingsverein" , schon in den 70 iger Jahren habe ich gerne auf dem von Bäumen umgebenen Sportplatz gespielt. Meistens in Höchstform, lag wohl an der föhnartigen Höhenluft.

Nachdem mir einige noch nicht gesicherte Seiten abgestürzt sind, habe ich eine Schreibblokade, sorry, geht umgehend weiter

 

 

Leider macht der Serveranbieter im Moment ein wenig Probleme im "LOADING"  und beim"  "editieren", sorry,, 

 

Wird  bis zur WM  2010 unregelmässig fortgesetzt;  das  Eutiner Fussball Märchen und Ereignisse aus der Umgebung sind einzigartig und hat viele "Gesichter" es werden  Fakten und Namen genannt..........., Rekorde, auch im positiven Sinne aufgelistet  und und..........

Talente zurück, VFB  Lübeck,Holstein, Malente, Bosau, Wandervögel, Oppermann, Sarau, Bosau, Griebel, Plön, Strand 08,  Meister und beurlaubt, war das richtig ?, Jugend, Vorstände, Bürgermeister, Brauhaus, Schiris, Schönwalde, Zuschauer ,Intrigen , Neid, Mobbing, Presse, Sportplatz,  und und und......

 

 

 

 

 


 

 

 

 
Uhrzeit online
Aktuelles Datum
HGSH GETWITTER  

 

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"hgsh" NR. 1 BEI GOOGLE
 

Google

EUTIN
 
http://hgshworld.2page.de/

http://www.schleswig-holstein.de/

H S V
 

https://www.bwin.com

 




Sport
Dominic
 

ein Bild

BILDER BSG 1

 
Seit dem 10.02.07 waren bisher 553126 Besucher (1968614 Hits) 135 Q hier; DANKE
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=