hgsh.de.tl HEIGHT="50" id="digitaluhr" ALIGN="">
   
 
  EUT 08 - STOCKELSD. 06.06.


V E R B A N D S L I G A

 

Saison  2008/09

EUTIN 08

 


  HEIMSPIEL  


SAMSTAG 
06.06.09  16.00 UHR



EUTIN  08  - ATSV STOCKELSDORF

  3:1 (1:1)  

Sieg der Eutiner unüberzeugend; darum ging es heute aber nicht;  Ulf Müller verabschiedet sich mit seinem 18 Saisontor; Fairplaypokal gesichert ?

FAIRPLAY POKAL HOLEN UND NACH DEM SPIEL MAL SCHWITZEN ! DANN ERST FEIERN ! WAS EIGENTLICH..  




 AUSWÄRTS 

MSAMSTAG 06.06.09  15.00 UHR

VFL OLDESLOE  -  EUTIN 08

  3:1 
 
Ulf Müller markierte in der 7. Minute das zwischenzeitliche  1:1. ; bereits in der 2. Min. ging der VFL Oldesloe  durch  Andy Baasch (2) in Führung..

denkt bitte an den Fairplay Titel
Ulf Müller  17 Tore (7 Platz)

****************

  HEIMSPIEL  


SAMSTAG 
23.05.09  15.00 UHR

 
EUTIN 08 - TSV BARGTEHEIDE

  1:2     (1:2) 

Spielfilm: 0:1, 0:2, 1:2

"JUNGS" DENKT AN DEN 
FAIRPLAY POKAL
  

Aufstellung folgt, da noch nicht bekannt,
Eutin 08 mit Personalproblemen, da ich Dennis Bresa zur Halbzeit auflaufen sah; Dennis überall und einziger STAR  im Team. Vom "AUFHÖRER" zum 

"ARRIVIERTEN ALLESSPIELER" ; 
Alte Herren
Zweite
Erste 

Neuer Vertrag bis WM 2022 sicher ? bitte nicht wieder vom Aufhören parlieren..




 AUSWÄRTS
 

SONNTAG 17.05.09  15.00 UHR

 Hinspiel: unglücklich 1:2 

 0:1(23.)Fabian Reichenbach,1:1 (87.)

1:2 (89.) Georg Khames 

M.Gertenbach;
Y.Karadas, C.Wohlert, D.Schumacher ; F.Schumacher (79.Khames), F. Riemann (90.Johannsen),Schulze, L.Bork, F. Reichenbach, Savcenko (33.Kessler), Ulf Müller

RE: 1:2 AUSWÄRTSSIEG  

MÖLLNER SV - EUTIN  08 


************

   HEIMSPIEL  

 

SAMSTAG 09.05.09  15.00 UHR 



 1:0, 2:0, Bresa (44/70.Min.)

 3:0,
Florian (75.Min) j

Hi "Dennis", sag mal ehrlich, hätte es auch sein können, daß man gegen Gudow auch ohne Dich drei Tore geschossen hätte ? Vieleicht ja sogar sechs. Da ich weiß, daß Du locker darüber stehst , verzeihe meine blöde "Denkweise"....; trotzdem, alle Achtung, wie Du das wieder hinbekommen hast. Sicherlich war es für Dich und "Calli"  keine leichte Entscheidung..., darum nochmal "tolle" Leistung" ...Du TT (TORTIER)...Immerhin hatte hgsh.de.tl  genau vor Deinem ersten Einsatz , den TT Namen  "Bresa" ins Spiel gebracht..., Zufall ? ; wer böses da bei denkt....!




 3 :
0
 

EUTIN 08  - TSV GUDOW


garantito 3 punti !



 AUSWÄRTS
 

SONNTAG 03.05.09  15.00 UHR

 

RW MOISLING - EUTIN 08  2:2

WICHTIGER AUSWÄRTSPUNKT mit  C.Cordts; L.Callsen, H. Johannsen, S. Saliger (88. Kessler),Y.Karadas; F.Schumacher (88. D.Schumacher ), F. Riemann, L.Bork, F. Reichenbach, D. Bresa, Ulf Müller

2:2 

1:0 Barten (45.),1:1, 1:2 Bresa (55./57.),2:2 Grant (83.) 

Unglaublich, DENNIS BRESA diesmal sogar Doppeltorschütze und berechtigt in der "Elf des Tages  "Nordsport" !! Florian wieder in der Startelf.




  HEIMSPIEL  




 SAMSTAG 25.04.09  15.00 UHR



"OH ANZEIGER" SPIELBERICHT ZUM "K....",  "gefällige Vereinsnachrichten", Stimmung im Team nicht wieder gegeben, natürlich muß der Trainer sagen, daß er zufrieden ist, da er seine Aufstellung wohl nicht in Frage stellen kann ; Sereetz hat jeden Angriff von hinten aufgebaut, meist durch einen TW Abwurf , natürlich werden danach lange Bälle gespielt( Diagonalpässe, siehe Spielb.) doch gab es auch eine Menge gelungene Mittelfeld "entgegenkommen" Aktionen zu sehen. Sorry "Calli" , mit dieser gegensätzlichen Aussage kann ich nichts anfangen: "Bedingt durch viele Ausfälle habe ich  nach Bresa noch Routinier Gutzeit gebracht, die anderen sind mir alle zu brav" dann  fügst Du trotzig hinzu: "die bleiben im Kader bis zum Ende der Saison" 
Frage: Ist Florian auch zu brav, der geht doch immer voll rein, dachte eher Tim und kommen die zitierten vielen "Ausfälle" denn nicht zurück ? Einzelne Spieler jetzt fallen zu lassen, die man vlt. mal selbst "fehl eingeschätzt" hat, das kommt mit Sicherheit nicht gut an; 
noch nie hat und konnte sich in meinem Trainerdasein ein Spieler hinterrücks so viel "Erzählmist" erlauben, wie ich es immer wieder , auch in anderen Vereinen, so mit bekomme. Woran das liegt ? Eben alle zufrieden stellen, fachlich natürlich sicher sein, den Gegenüber mitarbeiten lassen (Verantwortung übertragen ), unmenschlich  menschlich sein aber auch knallhart ehrlich seine  Meinung vertreten können. Der Spieler muß immer das Gefühl haben, was wohl logischer  auch nicht  anders sein kann, daß er sich immer mehr verbessert und voll anerkannt wird. So wird der Spieler immer hinter dem Trainer stehen. Da bedarf es vieler vieler Gespräche. 
Ein "ICH HEUCHLER"  wie Klinsi ist da schnell geoutet, nur deshalb konnte ich mich bei dem Thema auch weit aus dem Fenster lehnen und es jetzt damit auch belassen...


hgsh.de.tl. (nicht hg) meint:
so geht es nicht, Florian, der bei weitem nicht immer meine Sympathien bekommt ist ein Fighter und schon im dritten Jahr dabei, er hätte 10 mal mehr ausgerichtet als "Dennis", den ich und alle sehr schätzen. Fabian Reichenbach soll endlich riskanter spielen und mehr reissen, der kann das....; Aufstellungen nach Freundschaften, das taugt ganz und gar nicht..., besser ist, gezielt härter zu trainieren.....




Dennis Bresa
in der "Nordsport" in der ELF des Spieltages...Jepp,  @"JWU" dem Schreiber, wo hast Du Deine Informationen eigentlich her, bestimmt von "JWD", oder.? 
In der 7. Minute hat Dennis das 1:0 erzielt. Das war ein glückliches Tor, da der TW das kurze Eck vernachlässigte, trotzdem ein "cooles" Tor. Diese Aktion reichte, um in die "Elf" des Tages zu gelangen, du meintest wohl die Elf der 
"Comeb(ä)cker"  oder "ELF" der 
"Rentier(s)e. 
70. Minute: Torjäger Ulf Müller zuckt kurz in sich zusammen, fängt sich aber schnell und läuft zur Bank. Trotz seiner 17 Saison Tore wird er wieder ausgewechselt, dieser tolle Kämpfer (wie Olic).  Der nächste enttäuschte kommt rein, ist bißchen übermotiviert, grätscht, setzt Zeichen. Floh ist auch ein Torjäger, kopfballstark und vor kurzem noch erzielte er ungemein wichtige Tore. Im letzten Bericht sagte ich an dieser Stelle, kein Bresa da, doch das war im Spass gemeint. Das Dennis jetzt in Oldenburg und gegen Sereetz sogar das ganze Spiel bestreitet, ist für mich undenkbar und nicht nachvollziehbar. Ein hin und her, wie im Abstiegsjahr in die Kreisliga. Erst Alte, dann Junge dann wieder Alte. Was soll Floh da nur denken, bei einem riesigen Kader von 30 gestarteten Spielern, jetzt so bewertet zu werden.  Dennis hatte in der zweiten Halbzeit 6 Ballkontakte, dreimal den Ball gut weiter geleitet , ein mißglückter Torschußversuch und zweimal den Ball mit einer Kopfwischer Berührung versucht, Richtung Tor zu befördern. Eutin spielte quasi mit 10 Mann, da Dennis auch keinen Zweikampf gewann. Mit Hoffen und Bangen ist da nichts zu wollen, die Zeit nagt . Dennis hatte aufgehört, wollte nur noch alte Herren spielen. Dann jammert die Zweite, warum eigentlich, tausend Leute? Dennis hilft auch da aus, vlt. noch verständlich und gut gemeint.  Die Verbandsliga sollte doch als Leistungsklasse angesehen werden, da verbieten sich solche "Gaukeleien" von alleine . Gebracht haben die Einsätze rein gar nichts. Ich behaupte, es wäre eher besser gewesen auf diesen Schritt zu verzichten.  Egal Dennis, Du mußt es selbst wissen. "Christopher Cordts" wirkte gegenüber früheren Einsätzen diesmal befreiter und machte ein gutes Spiel (s.Spielbericht). Jugend A Spieler Tim Brunner hatte in den 30 Minuten sehr wenige Ballkontakte und wirkte schon im Vorfeld verkrampft. Vielleicht hatte er sich ein bißchen zuviel vorgenommen. Markus Gutzeit ( offizieller Altherrenspieler)  spielte bis zur 60. Minute und war platt. Sereetz spielte gegen die  ballorientierte Eutiner Abwehr lange diagonale Bälle (einzig probates Mittel, siehe Barca, Liverpool)) und so stand Markus des öfteren auf weiter Flur mit seinem Gegenspieler. Durch sein routiniertes Verhalten verhinderte er aber Schlimmeres. Ob er beim Sereetzer Tor der Spieler war, der den Ball unterlief, konnte ich nicht so schnell erkennen. Das war natürlich ein böser Stellungsfehler, da man ja den Laufweg dringend verkürzen muß, wenn man den Ball nicht direkt spielen kann. Mir fiel bei Markus auf, daß er eine schöne Ballbehandlung hat und einen gestochenen Paß spielen kann.Wie eben fast alle Sereetzer. Die Fitness, na ja... Die Kreativspieler Fabian Reichenbach, Björn Borck und Felix Riemann ackerten und spielten sehr ordentlich. Yusuf Karadas   (spielte diesmal etwas unglücklich) und Lars Callsen konnten für das Offensivspiel wenig belebende Elemente einstreuen. Hokan Johannsen und Sören Saliger waren zu sehr damit beschäftigt, "Ausschaltfunktionen" zu tätigen....
hgsh.de.tl Tip an
EUTIN 08;  die Zweite hat nur noch 4 Spiele, wer ab 1. Januar mehr als sechs Spiele für die ERSTE bestritten hat, darf nicht mehr ZWEITE spielen, das nur mal am Rande....



EUTIN 
08  Sereetzer SV

1:1 (1:1)  Punktgewinn für "08", "meine" Sereetzer heute klar besser....

Bresa 1:0 (8. Min.) ; 1:1 (18.Min.) 

C.Cordts; L.Callsen,H. Johannsen, S. Saliger,Y.Karadas; M. Gutzeit ( 58. Tim Brunner), F. Riemann, L.Bork, F. Reichenbach, D. Bresa, Ulf Müller (72. F.Schumacher) 
GELBROT /87. Min. Felix Riemann/Auswechselraum  

Zuseher: 90

Da jeder Spieler von Sereetz ein besseres Zweikampfverhalten an den Tag legte, fast jeder Sereetzer in der Ballverarbeitung (Annahme, Mitnahme, saubere Abgaben) sicherer wirkte, kann Eutin 08 heute mit dem erkämpften 1:1 hochzufrieden sein. 

Eutin 08 spielte - und trat verunsichert auf. Die letzten Niederlagen nagen sichtlich am Selbstbewußtsein der Spieler.  Das Spielsystem ( Konzept) der Gäste ist reifer und "chic " mit anzusehen. Immer wieder konnte man den Flug schöner und lang geschlagener Bälle beobachten. Der sehr motivierte Sereetzer Keeper sammelte reihenweise verunglückter Anspiele und Flanken der Eutiner ein. In der 4. Minute hatte er seine letzte  richtige "Großtat" verrichten müssen. Ulf Müller lief frei  halblinks auf das Tor zu und bekam den Ball nicht am heraus stürzenden TW vorbei gespitzelt. Es dauerte aber nicht lange und Dennis Bresa erlief völlig freistehend einen Ball auf der  rechten Torauslinie. Aus ca. 8 Meter schob er den Ball  frech und flach, sogar noch ins kurze Eck, am verdutzten TW vorbei. Der lange Pfosten ließ dann den Ball ins Tor abgleiten. Dennis erkannte schnell und richtig diese eine richtige Einschußmöglichkeit. 1:0 nach 9 Minuten ! Ein frühes wichtiges Tor,  eine "Mut- und Muntermacher" Aktion . 
Sereetz haderte aber nicht lange mit sich rum, sondern erhöhte flugs die Konzentration. Einen großartig geschlagenen langen Diagonalpass nach rechts unterlief ein O8 Abwehrspieler. Der Sereetzer nahm den Ball im vollen Lauf geschickt an, machte unbedrängt "Meter" und passte flach und genau zu einem mitstoßenden Mitspieler, der mit einem direkten Flachschuss  08 TW  Christopher Cordts keine Abwehrchance ließ. in der 42. Minute hatte Eutin 08 noch eine gute Chance , um mit einer Führung in die HZ Pause zu gehen.  
Die zweite HZ war hektisch und spannend. Sereetz wollte unbedingt noch gewinnen und Eutin benötigt  dringend die zu vergebenen drei Punkte. Sereetz versuchte es immer wieder mit einem geordneten gefälligen Aufbauspiel. Eutin indes konnte sich spielerisch nicht durchsetzen und mußte auf Standarts hoffen und setzen. Einige getretene  Freistöße und zum Ende auch Ecken wurden gefährlich herein gegeben. Hier wirkte die Sereetzer Abwehr plus TW auch ziemlich anfällig. Doch meist verpaßten gleich Freund und Feind das Leder oder aber durch zufällige Berührungen des Balles kam es zu Eutiner "Minichancen". 
Sereetz hatte zwei ganz dicke Chancen, die sie aber auch ungenutzt verstreichen ließen. Eine davon entschärfte schon kurz nach der HZ TW Christopher Cordts. Aus einem Meter Entfernung warf er sich mit einer reflexartigen Bewegung in den Ball und bewahrte Eutin davor, einen Rückstand hinterher laufen zu müssen. Eine scharfe Hereingabe der Sereetzer verpaßten im Strafraum gleich mehrere Spieler. Der letzte Gästespieler drückte dann den von Christopher sensationell gehaltenen Ball noch Richtung Tor. 
Der eigentlich sehr souverän wirkende Schiri hatte zwischenzeitlich auch unter ein paar "Aussetzer" zu leiden. Seine zwischenmenschlichen Beziehungsprobleme ließ ihn , sogar mit angekündigter verbaler Androhung, die Fassung verlieren. Gleich drei "Böcke" sind ihm, jedenfalls aus meiner Sicht, dick anzukreiden. 
Der Sereetzer TW bemühte sich stets, Bälle schnell und werfend ins Spiel zu bringen. Bei einem Versuch flutschte ihm der Ball allerdings zu früh aus der Hand. Er wollte wohl ein angedachtes Abspiel noch abbrechen. Sofort lief er die wenigen Meter  hinter dem Ball her und wollte ihn wegschlagen. Nach seiner  Ballberührung pfiff der Schiri  und gab einen "Indirekten" für Eutin 08. Aber warum eigentlich ? Ein TW kann sehr wohl einen Ball aus dem Strafraum werfen und mit dem Fuss spielen.  Ich  meine, solche Aktionen schon des öfteren  gesehen zu haben. Bei Felix Riemann hatte er in den Schlußminuten dann endlich einen jungen Spieler (Sündenbock) gefunden, den er es gehörig zeigen wollte. Die Gelbrote Karte ist echt ein Witz und  war vollkommen überzogen vom Schiri "abgedrückt" worden. Einfach eine saudumme Entscheidung. Zum Glück stand ich  nur ein paar Meter davon entfernt und  kann dies emotionslos beurteilen. Felix Riemann mußte unter Schmerzen ausgewechselt werden, ein Sereetzer Spieler hatte ihm wohl im Vorbeigehen einen heftigen Stoss verpasst. Eine Entschuldigung wollte Felix dafür nicht gelten lassen und das ist verständlich. Das er dann ein wenig ausflippte, übeigens außerhalb des Spielfeldes , ist doch auch nachvollziehbar. Das der Schiri Alexander Hahn da dann aber seine Ohren "Hörrohr "  ähnlich ausfuhr, kommentierte Felix lediglich mit den Worten, "daß siehst Du sofort aber das  hier ( zeigte in sein Gesicht) seht ihr nicht". das war alles. Der dritte Bock  des Schiris war sein verbales Wortgefecht  "Palaver" mit Sereetz  Spieler  Witossek, den er dann  auch nach ein wenig Überlegung  mit den Worten maßregelte.  "Setzen sie sich dahin, ich kann auch anders, sie wollen das ja so." Ein einziges Mal hatte W. etwas herein gerufen !!   
Spieler - und Aufstellungs Check am Sonntag..






WIEDER  AUSWÄRTS
 

 

MITTWOCH 22.04.09  19.00 UHR

 

OLDENBURG/H. - EUTIN 08

 3:1 


 

IT`S  HIGH  TIME   LET`S GO "08"


0:1  (28.Min.)  U. MÜLLER  1:1 (45.),2:1 (48.Min.) 3:1 (78.Min.) 



 

***********************

 

 AUSWÄRTS 

 

SAMSTAG 18.04.09  16.00 UHR

 

FC DORNBREITE - EUTIN 08

 

 1 : 0

 

Fairnesstabelle  anklicken

 EUTIN 08 auf  PLATZ 1

 !!  STARK  SUPER STARK !!

 

Gertenbach - Wohlert, Callsen (52. Johannsen)Saliger- Khames  ( ?? ), (74.D.Schuhmacher),Schläfke( 43.Müller),Bork,Schulze,Reichenbach-F. Schumacher, Palazzoni.

Zuschauer  70 

1:0  Strehlau,( 30. FE). Foul Seliger an FCD Stürmer  Eker

http://www.shz.de/sport/lokaler-sport/ostholsteiner-anzeiger/artikeldetails/article/1030/ein-fehler-entschied-die-partie.html


"PECHVOGEL" SÖREN

 

12. EUTIN  S  26   TV  - 10 P 30

11. DORNB.S  26 TV  - 7   P 32

 

DUELL  AUF AUGENHÖHE  ? 

 

*********************

 

  HEIMSPIEL  

 

11.04.09 SAMSTAG 16 UHR

 

EUTIN 08   -  MÖLLNER SV

 

  POSITIVER SPIELBERICHT AM SAMSTAG HIER ? 

 

 1:2 ( 1:1 )

 

 

 Blauer Himmel 

 

  viel Sonne &   Gänseblümchen

 

Hoch   PEGGY in Superform. Es half alles nichts, die cleveren aber zimlich lauffaulen und "Nullbock" Möllner entführten  drei Punkte, "unverdient", aus der Rosenstadt. "WIR" hatten jede Menge Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Leider hatten die ca.  70  Eutiner Zuseher nur einmal die Möglichkeit, aus vollem Herzen zu jubeln. Zwischen der 20. und 40. Minute ging es auf "Waldeck" turbulent zu. Ein verrückter seitlich aus der Luft genommener Yusuf Karadas 20 Meter Drehsschuß (von halblinks)  senkte sich scharf an die untere Hälfte des Lattenkreuzes. Ein sehenswerter direkter Nachschuß von  ( ? ) wehrte der einzig "heisse" Möllner(TW) mit dem Fuß ab . Wieder gelang der Ball zu einem 08 ter, der sofort abzog , doch auch dieser Schuß strich knapp am linken Torpfosten vorbei.  Eutin 08 nutzte diese  starke Phase und konnte kurz darauf mit  1:0 ( 22. Min ) in Führung gehen. Nach einem druckvoll vorgetragenen Angriff bekam Lasse Bork im Strafraum links stehend den Ball und schloss mit links beherzt ab. Unhaltbar flitzte der Ball zwischen Torpfosten und Fingerspitzen über die Torlinie. 

In der 29. Minute zeichneten die harmlosen Möllner einen Negativ höhepunkt . Der Junge holte sich die  GELBROTE  für nicht nachvollziehbare "SONNENSTICH" Aktionen. Danach wetterte er sich bestimmt noch einen "Schiri Sonderbericht" an den Hals. Dieses sich selbst ins Nest gelegte Osterei galt es für die Gäste nun zu würgen.. .

Führung, Heimspiel und Mölln  nur noch zu Zehnt, was will man mehr. Doch plötzlich ein Pfiff, Elfer für Mölln. Handspiel sagen alle, Eutin 08 räumt fair den Strafraum. Sowieso wohl der schnellste jemals ausgeführte und versenkte Elfmeter der Welt (in 23 Sekunden ).  Der Möllner schickt Malte Richtung "Fissau" und cool`t flach gen "Eutin".  1 : 1 (36. Min.), das war bitter aber auch Pech. Bis zur HZ spielt nur noch 08, leider im Strafraum nur "Barca Jo Jo". Keiner mit  Durch - oder Tunnelblick , kein Dennis Bresa , also mußte man mit dem 1:1 in die Pause. 

Schade, ein ungutes Gefühl hatte wohl ein Jeder dabei. Eutin hatte die Seitenwahl verloren und so ging es diesmal in Richtung "friesierter Knick".

Ganz so frisch wirkten an diesem ersten Sommer WE, auch in der 2. Hälfte, beide Teams nicht. Es ging hin und her. Eutin war überlegen und hatte bessere Möglichkeiten. Das leidige Thema des letzten Passes bestimmten die Aktionen. Da Eutin nicht wollte, erzielte Mölln das entscheidene 1:2. Ein scharfer und flach getretener Grundlinienpass fand den Weg bis zum zweiten Pfosten und ein mitgelaufener Möllner markierte das "Ding" aus einem Meter. (57.Min ). Eutin kämpfte bis zum Ende bravorös ,  was zählbares, sprich ein Tor sollte nicht mehr gelingen. Immer wieder rollte der Ball wie magnetisiert am Kasten der Möllner vorbei. Einfach nicht zu fassen.

Die lässig agierenden Möllner hatten einige gute Konter Möglichkeiten, doch diese wurden überheblich und ohne Verstand und Sinn kläglich verdaddelt. TW Malte angelte sich, von einem völlig frei durchbrechenden Gästespieler, geschickt den Ball.  Klar,  Mölln ist schwer zu spielen, doch ein Sieg wäre trotzdem allemal drinn gewesen. Und das, ohne sich groß anstrengen zu müssen.

Im nächsten Jahr sind die fällig, da bin ich mir sicher. Alle eingesetzten Spieler, auch Jugend A Spieler Thomas Schultalbers und Tim Brunner zeigten ansprechende Leistungen.

 

 


MÖLLNER SV

 

 ************************

 AUSWÄRTS 

 

SONNTAG 05.04.09  15.00 UHR

 

GROß GRÖNAU - EUTIN 08

 

  2 : 0

 

Grönau  siegt wie SCHALKE 04, Tore in der 45. und 90 Minute entschieden die "Partie(y?)".

Eutin 08  schläfrig ins Spiel gegangen/gekommen; wurde Gegner  unterschätzt ? ;

 


 

 EINTRACHT GROß GRÖNAU

 *******************

 

 AUSWÄRTS 

 

SONNTAG 29.03.09  15.00 UHR

 

AKM LÜBECK - EUTIN 08

 

     0 : 3

 

*************************

 

  HEIMSPIEL  

 

25.03.09 MITTWOCH 19 UHR

 

 EUTIN 08 - STRAND 08

0:2 (0:1)

 

 

Das Kreisderby um den I.CUP (Halbzeitwertung im Kreis OH) gegen das klassenhöhere Team von Strand 08 wurde unter Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz angepfiffen. Leider bei anhaltenden   naßkalten und regnerischen  "Sauwetter".

In der ersten Hälfte konnten die Timmendorfer überzeugen und wirkten in ihren Aktionen spritziger und entschlossener. Das "schreckliche  Pokalerg(l)ebnis" (6:2  für 08 vom 30.09.08) sollte heuer wohl unbedingt revidiert werden.  Ganz große Chancen erspielte sich zunächst kein Team.  "Calli" dirigierte  souverän seine Abwehr und auch den Spielaufbau. Die Spieler von Eutin 08 schlossen sich seiner positiven Körpersprache nahtlos an. Die Führung für Strand 08 war zwar glücklich, aber nicht unverdient. 6 Meter vor dem  Eutiner Tor traf ein Gästestürmer den Ball  eigentlich nicht richtig, doch segelte der Ball im Bogen halbhoch und unhaltbar ins Netz.  Motiviert durch das Tor, setzten die Strander jetzt energisch nach. Dennoch blieb es bis zur Pause beim knappen 1:0. Ein beherzter Fernschuß hätte aber beinahe noch für den Eutiner Ausgleich gesorgt.

Nach dem Pausentee entwickelte sich dann ein interessantes und von beiden Seiten offensiv geführtes  Pokalspiel. Die Strander nutzen in der 60. Minute eine Nachlässigkeit  der Rosenstädter zum 0:2. Ein Paß oder Fehlabspiel (?") in die halbrechte Nahtstelle erreichte ein Strander Spieler zuerst, der die Chance eiskalt verwandelte. Der  immer gut mitspielende Eutiner TW  Malte Gertenbach war wohl noch drann, doch der scharfe Ball "drallte" sich hoch rechts in die Maschen. 

Das letzte Drittel des Spieles hatte es dann in sich. Eutin 08 drehte enorm auf und kam zu Chancen in "Hauf". "Calli" seinen 20 Meter Schuss wehrte der "Alte Hartz" im  Strandtor gerade noch mit Mühe ab. Auch der Nachschuß wurde geblockt. Gleich drei weitere male tauchten Eutiner Stürmer frei vor dem Gäste Tor auf, auch konnten jedesmal die tollen Pässe noch  kurz vor dem TW ersprintet werden, doch irgendwie wurde der Ballführende  immer soweit vom Tor abgedrängt, das ein kontrollierter Torschuß nicht mehr möglich war. Florian hätte den Bann brechen können.  Eine gekonnte Hereingabe mußte er  zwangsläufig, einen Meter vor dem Tor, mit einem Volleyschuss abschließen . Der Ball aber flog unglücklich an ein Bein des verdutzten Keepers und verhinderte so das bis dahin so ersehnte und verdiente Anschlusstor. 

Die Strander blieben bei Konter stets gefährlich, verdaddelten aber durch ungeschickt gewählte Laufwege meist den letzten Pass. Ein Lob sollte man den Gästen dennoch zollen, zumal sie das Ergebnis nicht durch mauern verwalten wollten (oder nicht konnten/können ?).

Alle Spieler von Eutin 08 beteiligten sich nun an schnelle Ballstafetten, die meist auch in der Spitze endeten und einen Abnehmer fanden. Dominik Palazzoni und Fabian Reichenbach rissen durch ihre agile und gewandte Spielweise immer wieder Löcher in die Gäste Abwehr.

Heute konnte man wieder erleben, wie wichtig doch ein zu erst erzieltes Tor für die weitere Matchgestaltung ist. 

 

*****************************

 

  HEIMSPIEL  

 

21.03.09 SAMSTAG 15 UHR

 

 EUTIN 08 - TSV LENSAHN

 

HOCHSPANNENDES KREISDERBY

unbedingt anschauen

 

1:0 (0:0)

 

Eutin 08 beißt sich durch und gewinnt letztendlich verdient mit 1:0. "Angstgegner" Lensahn  wurde in der zweiten Halbzeit aus dem Spiel genommen. 08 "Punkte" Winner war am Samstag wieder "Floh" Florian Schumacher. Wie schon am Vorwochende erzielte er ein eminent wichtiges Tor.

Auf jeden Fall ist der "Wille" des Teams wieder auffallend williger geworden....

 


trotz bissiger Lensahner

 

 

**************************

 

AUSWÄRTS

 

15.03.09 SONNTAG 15 UHR

 

P. REINFELD - EUTIN 08

 

2:2

 

Eutin 08 zeigt  in Reinfeld Moral. Trotz eines  0:2 (Doppelschlag) Rückstandes war Eutin nicht geschockt  und kam sofort zurück. Das ist nicht ganz richtig, eigentlich war 08 immer im Spiel.

Nach den letzten Spielleistungen zeigte die Mannschaft  diesmal eine überaus tolle Reaktion und Einstellung. 

Die Gegentore kamen ziemlich überraschend. "Florian " krönte die gute Mannschaftsleistung  der Rosenstädter mit seinem verdienten 2:2  Ausgleichstreffer.

"Callie" kam Samstag erholt aus seinem Kurzurlaub zurück und "strahlte" durch sein positives Auftreten neue Energie ins Team. Sich selbst nicht aufzustellen, war einer dieser Punkte. An der Hierachie wurde ebenfalls gefeilt und zwei junge Spieler verstärkten die "Zweite" gegen Bosau. 

Das  gesammte Team trat so schon wieder viel

"auf(s)wärtskompatibeler" auf. 

Es war einfach zuviel des "Guten". Die angedachten , "unsichtbaren"  Forderungen an die junge Spieler, können diese  noch nicht konstant Folge leisten. Die Aufstellung war diesmal sehr geschickt gewählt und vorgenommen worden. Wenn sich jetzt noch der eine oder andere angeschlagene Spieler wieder ganz in "Fitnessform" bringen läßt, ist Eutin 08 für den Schlussspurt gut gerüstet.

 

 

 **********************

 

07.03.09 SAMSTAG 15 UHR

 

EUTIN 08 - TSV PANSDORF

 

0:5 (0:0)

 

Da weder in der "LN" noch in der "OH" ein Hinterfragen (Interviews oder Kommentar) über die sportliche Situation der Verbandsliga Mannschaft von Eutin 08 stattfand, habe ich  mich mit Verlaub, diesem Thema gewidmet...

an drei Tagen in drei Teilen....

Teil 1

So, nach 2 Bier werde ich losledern.....;  

Der Zeitraum 20.09.08 - 07.03.09 ( Hin - bis Rückspiel gegen Pansdorf)  umfaßt 168 Tage oder 5 1/2 Monate. 

Wurde im  Auswärtsspiel noch eine denkwürdige Klassepartie  von Eutin 08 (0:4) an den Tag gelegt ,der Gegner wurde förmlich an die Wand gespielt, gab es heuer  ein schwer zu verdauendes  0:5 zu verkraften.

Was ist in dieser Zeit passiert ?

Als außen stehend "Gelassen er" (sehr wohl mit Absicht gewählte Wortwahl) ist es schwer, eine genaue Analyse der Ge - und Begebenheiten bei Eutin 08 vorzunehmen.

Trotzdem sind in dieser Zeit recht augenscheinlich Dinge zu beobachten, die eventuell innerbetrieblich nicht so gesehen oder  gar nicht wahrgenommen werden.

3:14 Tore aus den letzten drei Spielen sprechen für sich. Die lange Winterpause war wohl für einige eine willkommene Schaffen s(p)ause. Durch den Zwischenspurt, einmal 10 Punkte in vier Spielen und einem Doppelpack Sieg 15./23.11, war das gesicherte Mittelfeld erreicht worden. Der letzte Punkt konnte am 7.12.08 in Bargteheide ergattert werden.

Leider konnten die vielen schönen Erfolgserlebnisse nicht in positive Energie umgewandelt werden und alle Beteiligten zu einem folgerichtigen weiteren  Motivationsschub bewegen.

In wie weit die verwaisten Betreuer und - Co Trainer Tätigkeiten dazu beigetragen  haben,  mag ich nicht beurteilen.

Auf dem Platz herrschte heute  jedenfalls das absolute Chaos. Nie hätte man denken und annehmen können, das Eutin 08 sich so präsentierwen würde. 

Meine Warnung  ("unter letzter Abschnitt/ 0:5 in Plön" FUSSBALL EINHEITSBREI...) wurde nicht so richtig ernst genommen, doch erste Anzeichen waren da schon auf der Datenbank gespeichert .

nach weiteren 2 Bier am Sonntag, immer erst nach 20 Uhr

 TEIL 2

Eutin 08 `s Team hat es am Samstag geschafft, daß alle Kritiker schadenfroh und voller Freude den Nachhauseweg antraten . Die Konkurrenz lachte sich eins ins Fäustchen. Hohn und Spott ernteten sie sogar vom Gästetrainer, der mit seinem Kommentar in der  Sonntagsausgabe der "LN" von einem normalen Ergebnis "sprudeln" durfte.. Zwar ein bißchen überheblich von ihm, doch diesen "Seitenhieb" sollte "08  positiv sehen und wieder die Ärmel aufkrempeln. 

Gestern ist, nach Meinung einiger  "Experten", ein weiterer unrühmlicher Tiefpunkt  08`s (der letze TP war  bekanntlich der  Abstieg in die Kreisliga) hinzu gekommen.  

Dragoslav Stepanovic  würde sagen, "das Lebbe geht weiter" . 

Klar, ein Freizeitfussballer darf Fehler machen, er darf auch viele Fehler machen , er sollte aber nicht nur Fehler machen. Die Zuseher hatten in den beiden letzten Heimspielen nur Spass an den "Gästekickern" ; Breitenfelde und jetzt auch Pansdorf zaubern in unserem "Wohnzimmer". Gegen Breitenfelde ließ Eutin 08 aber noch eine unbändige Moral und  einen durchaus erkennenden Willen ins Spiel einfliessen und man hätte auch leicht  mit 7:6 gewinnen können.

Doch waaaaaaaaassssssss war das am Samstag???

Ok , dasTrainingsspiel in Plön mit der 0:5 NL ist normal als egal einzustufen, wenn man  denn bestimmte Spielwege oder Taktiken ausprobieren  wollte oder  einzelnen  Spielern "positionstechnische" Chancen eröffnen möchte; sollte das Spiel aber ungenutzt dieser vielen Möglichkeiten "unanalysiert" abgehakt worden sein , kann es zu weiteren Debakeln führen.

"Calli" wechselte in der 31. Minute ( 0:3)  zwei mühsam aufgezüchtete "Youngster" ( Manndecker und Stürmer) aus.  Ein Zeichen ? Für was, warum ? Ein Test von "Calli"  ? 

Die Jungs durften in der Startelf auflaufen und sie werden sich das Vertrauen  mit Sicherheit  auch erarbeitet haben. Immerhin ist die Saison weit voran geschritten. Die ausgewechselten Jungs reagierten ungehalten und sogar ein bißchen böswillig. Wie kommt das?

Klar, sie zeigen wenig Einsicht, da sie glauben , es ist ihnen Unrecht angetan worden. Und genau an diesem Punkt scheiden sich die "Geister". Es gibt eben gute und böse Geister. Aus jeder Sicht ( Trainer/Spieler) gesehen, ist der andere der "Störer/ Hemmer" oder wie auch immer man es nennen mag.

Eutin 08 hat einen großen Kader zur Verfügung und wie ich meine,  ein sehr gutes Umfeld sprich Managemen

 
Uhrzeit online
Aktuelles Datum
HGSH GETWITTER  

 

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"hgsh" NR. 1 BEI GOOGLE
 

Google

EUTIN
 
http://hgshworld.2page.de/

http://www.schleswig-holstein.de/

H S V
 

https://www.bwin.com

 




Sport
Dominic
 

ein Bild

BILDER BSG 1

 
Seit dem 10.02.07 waren bisher 548810 Besucher (1953706 Hits) 135 Q hier; DANKE
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=