hgsh.de.tl HEIGHT="50" id="digitaluhr" ALIGN="">
   
 
  VERBANDSLIGA 2010

STRAND 08 -  EUTIN 08


 3:3 (1:2)


26.09.09
bester Mann:
Frank Salomon !!
Glückwunsch Strand 08; euer Coach hat den Laden im Griff und ist wirklich eine Granate...sehr ruhig und immer souverän ; seine Gelassenheit ist höchst beeindruckend..und er hat ein tolles Team....; so stelle ich mir fussi in dieser Spielklasse vor...... ; Eutin 08 `s schnelle 0:2 Führung , gegen ein stark aufgestelltes Strander Team, war aber die Sensation schlecht hin...

Eutin 08
erkämpft ein 3:3 beim Favoriten Strand 08......Lasse, Florian und Thomas trafen zum 0:1 (2.Min.); 0:2 (14.Min) und zum 2:3 ( 64.Min.); Linienrichter winken teilweise das Spiel kaputt; junger Schiri hat die beiden Fahnenwinker nicht gut eingewiesen und wurde dadurch immer mehr verunsichert..unzählige Nicklichkeiten und Freistösse störten  zunehmend das Spiel 

Bericht folgt am späteren Abend.. mit.. z. B. warum der TW von Eutin 08 gegen die tiefstehende Sonne keine Mütze trug, Spielanayse und und ...natürlich die...Noten der Spieler



EUTIN 08 - HERINGSDORF

 4:1 (0:1) !!

 
Eutin 08
spielte sich in der zweiten Halbzeit in einen emotialen Rausch und setze die vor unlösbaren Aufgaben stehenden Heringsdorfer in eine Art Schockzustand, der  wiederum "Auflösungserscheinungen" nach sich zog.....  Florian (Floh) erzielte sein 6.Saisontor und wirbelte in der 2. HZ . mit Tim als Sturmpartner ( auch 1 Tor) durch die Heringsdorfer Abwehrreihen... die Techniker aus der zweiten Reihe rückten schnell nach,  erkämpften sich viele zweite Bälle und konnten dadurch den Sturm  immer wieder erneut in Szene setzen......die Tore fielen in der 48./76./80./ und 82. Minute..durchaus hätten auch doppelt so viele Tore fallen können..ein verschossener Elfer von Floh , sein Pfostenschuß und und...   



EUTIN 08-REINFELD

1:0 (0:0)



Dank eines goldenenTores von Florian Schumacher( 5 Saisontor ) konnte Eutin 08 seine Punktebilanz weiterhin verbessern.. Vor einer Minuskulisse 
(60 Zuseher) spielten die Eutiner auch nur 60 Minuten guten Fussball.

Der hgsh.de.tl "Berichtabsturz" am Samstag hatte auch was Gutes....;  
andere Sichtweisen oder auch "Ouatsch" pur,  vornehmlich gesagt , kann man jetzt mit einfließen lassen...;
dabei hatten die Eutiner den Gegner 60 Minuten beherrscht und das Spiel lange kontrolliert ; "Callie",  Deine Aussage ist schlichtweg falsch...; "der Sieg war erst auf Grund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit möglich" ; nein, es hätte heißen müssen;  "der Sieg war erst auf Grund einer Leistungssteigerung in den ersten 15 Minuten  der zweiten Halbzeit möglich"; so wäre es ok. gewesen...; ab der 60. Minute hechelte Eutin 08 dem Gegner nur noch hinterher; der kleine "ZEHNER" der Reinfelder wirbelte ohne Ende durch die "08" Reihen...; es wurde immer dramatischer, erst Latte, dann verpaßt ein Gästespieler den Ball mittig völlig freistehend....; Nordsport Auswahl Torwart des Spieltages Christopher  dann mit  "Aussetzer" ; ein Fangfehler (Brustabpraller) landete direkt vor die Füsse eines Reinfelder Stürmers, im Nachsetzen verfehlte Christopher`s  Sense  zwar den Ball, doch der dribbelnde Angreifer ließ sich nicht fallen , sondern sprang amateuerhaft  so drüber, daß er aus spitzen Winkel mit links nicht mehr zum Abschluß kam....apropos "Christopher", in der ersten Halbzeit konnte er mit einer Fußabwehr die Abwehr "Null" halten;  der von der Mittellinie frei durchbrechende Reinfelder vergab diese 100 Prozent Chance,  in der 1.HZ. die Einzige, doch sehr sehr leichtfertig; ob man  Christopher oder Eutin 08 mit der gemeldeten Lobeshymne an NORDSPORT einen Gefallen getan hat, wird sich zur Winterpause erst zeigen.... auf jeden Fall waren schon am frühen Montag alle Zeitungen vom Board....; nochmal zum Spiel, die erste Halbzeit  war zwar bedächtig aber weit aus besser als die gegen Moisling; der Ball wurde doch sicher in den eigenen Reihen gehalten und ansatzmäßig sah es immer gefährlich aus; von Reinfeld war, bis auf den besagten Konter, doch gar nichts zu sehen... ; ab der 46. Minute spielte Eutin dann ganz starke 15 Minuten und das Tor wurde regelgerecht erzwungen; nach einigen guten Chancen konnte Florian Schumacher eine Superflanke vom flinken Felix Ahlers in Weltklassemanier einköpfen; nicht der Kopfball selbst , sondern sein Lauf ohne Ball zum Ball (während der Ball in der Luft war) war  höchst beeindruckend...und das Eintrittsgeld wert.....; dann kam es zu den besagten desaströsen letzten 30 Minuten...; Reinfeld war plötzlich präsent und immer ein Schritt schneller, ein Angriff nach dem anderen rollte Richtung Eutiner Tor......;

kommen wir zur Eutiner Bank: Callie agierte, weil er wegen eines "Kurzurlaubs" nicht trainieren konnte, von der Bank aus das Geschehen.., sollte man jedenfalls annehmen, doch weit gefehlt.., wie gelähmt, höchstwahrscheinlich sogar noch mit Daumendrücken, hofften, bangten und kämpften sie auf ihre Art (und Co)  um die Punkte;
kein bißchen Selbstvertrauen gegenüber der Mannschaft, wieso eigentlich nicht ?;    Callie hätte in dieser Phase auf den Platz gehört, wann sonst dann....; wenn man bei einer 1:0 Führung so rumeiert, darf man sich nicht wundern , wenn die Spieler auf dem Platz immer unsicherer  werden... ; es war reines Glück und damit hat sich das.., lachen könnte ich darüber nicht..auch wenn es gut ausgegangen ist....... ; weiß der Teufel, warum Savi erst so spät rein kommt, für Entlastung hätte er doch mit Sicherheit gesorgt, oder....





EUTIN 08
 
- Sereetz

3:0 (1:0)


So sah der Gast die Partie

http://www.sereetzer-sv.de/


Eutin, 07.09.09 15 Uhr 

Katastrophaler Sereetzer Auftritt in Eutin

In einem ganz schwachen Verbandsligaspiel besiegte eine schwache Eutiner Mannschaft die noch schwächeren Gäste aus Sereetz mit 3:0 und zog somit in der Tabelle am SSV vorbei. Wenn man aus Sereetzer Sicht im ganzen Spiel nur 10!! gute Minuten hat, dann kann man auch aus Eutin keinen Dreier mitnehmen. Zu behäbig und durchsichtig war das Spiel der Sercander Truppe. Selbst Eutins Spielertrainer Lars Callsen stellte nach Spielende fest bzw. war überrascht, "...dass Sereetz nur mit langen Bällen aus der Abwehr agierte, anstatt mit dem vorhanden Spielermaterial gepflegten Fussball zu spielen". In der ersten Hälfte plätscherte das Spiel so vor sich hin. Nach einem groben Schnitzer von Boye im eigenen Strafraum stand es wie aus heiterem Himmel 1:0 für Eutin. Die beste Chance für den SSV vergab Ramm, der einschussbereit nach schöner Vorarbeit von Jahrling nicht mehr richtig an den Ball kam. Eutin hatte in der ersten Halbzeit Glück, dass man mit Elf Mann weiterspielen durfte, nach gefühlten 12 Fouls durch den jungen Brunner, hätte man sich auf Sereetzer Seite mahr Courage vom Schiri gewünscht, die gelb-rote Karte war normal längst überfällig ! Dann direkt nach Wiederanpfiff der nächste Schock für Sereetz. Nach einem Eutiner Eckball fiel aus dem Gewühl heraus das vorentscheidende 2:0. Auch das kurz danach entscheidende 3:0 war ein Sereetzer Geschenk. Keeper Müller sah nach einem direkt geschossenen Freistoß ganz schlecht aus. Die schwarz-gelben versuchten nochmal einiges und rannten (teilweise konzeptlos) an, gute Möglichkeiten durch Jobst, Behrens, Wenchel verpufften leider.

So blieb es am Ende beim verdienten Sieg für Eutin !

Wie heißt es immer so schön in der Fussballsprache: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ! Sereetz ist auf den (harten) Boden der Verbandsligarealität wieder zurückgekehrt!

Der SSV zeigte eindrucksvoll, dass man in der Spitzengruppe der Verbandsliga nichts, aber auch GAR NICHTS zu suchen hat !!

Wiedergutmachung ist nun am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den Aufstieg aus Tangstedt angesagt. Eines ist jetzt schon sicher: es wird sich von der Einstellung, Laufbereitschaft, Zweikampfhärte eine ganz andere Sereetzer Mannschaft präsentieren müssen, um den erhofften und eingeplanten Dreier einzufahren !!

Muß Sarcander jetzt gehen... ? 


BREITENFELDE - EUTIN 08


  2:2 (0:2)


Breitenfelde 30.08.09 15 Uhr

Bis zur 85. Minute führte Eutin 08 ! Torsten Schläfke (15.) und Florian Schumacher (40.) mit seinem 3. Saisontor erzielten die Eutiner Tore...Bereits In der 2. Minute verschoß Breitenfelde einen Handelfmeter !


EUTIN 08 - RW MOISLING


 3:0 (1:0)

hgsh.de.tl kontert Nord Sport ...; in der "Elf des Tages" (Verbandsliga Süd-Ost) ist  wohl zu Recht Felix Ahlers aufgestellt, die Nominierung von Thomas Schultalbers aber leider nur zurecht geschustert worden, wie es in der ansonsten sehr guten NORD SPORT unter dieser Rubrik leider oft der Fall ist...; von Bastian Zeh ( Strand 08 / 4 Tore) weit und breit nichts zu sehen; die ganze Liste ist eine willkürliche "LUSTLISTE" des wohl unter Zeitdrucks schuftenden Redakteurs, nicht mehr und nicht weniger... ; also Vorsicht, wer da aufgeführt wird sollte sich nichts darauf einbilden...; bei 18 Teams als bester Außenlinksverteidiger genannt zu werden ist zwar eine schöne Ehrung, wenn auch keine "Zweifellose".... kein Spieler von Strand 08 (auswärts 2:7) darin aufgeführt,  läßt den lieben Sport Fuzzi`s der Nord Sport  im unsymphatischen Licht erscheinen.... oder ist der N.S.d.A.** der Schwächeren Parteien...

Thomas Schultalbers ist ein gefährlicher Mittelstürmer, am Samstag konnte er mehrmals  ansatzmäßig sein Talent aufblitzen lassen , Typ Mecki Brunner/Gerd Müller; bevor er zuschlägt versetzt er mit seiner Körpersprache die Gegenspieler in einen Tiefschlaf..wenn die Stürmer Laufwege im Spielkonzept von Eutin 08  besser greifen würden, noch sind diese von geringer Güte, könnten die Spitzen weitaus gefährlicher zur Geltung kommen, noch überwiegt ein planloses Hereingeben oder spielen der Bälle in die Spitze; die Stürmer müssen viel mehr unterwegs sein,  rochieren und ständig Laufwege  fintieren, alle Mitspieler müssen die Laufwege der Offensivabteilung "blind" verinnerlichen..;


Sönke Meyer
in der Viererkette zu belassen ist nach meiner Meinung nicht mehr hinnehmbar,  der Junge verlernt ja ganz das Laufen; da muß man noch mal nachbessern,  er muß mehr am Spiel teilnehmen dürfen, um seine kreativen  und technischen Fähigkeiten in die Waagschale werfen zu können...; jeder "Kenner" sieht deutlich , daß sich eine Art Unlust bei ihm eingeschlichen hat, außerdem ist sein Abwehrverhalten von unüblicher Natur; hgsh.de.tl Vorschlag, Dennis und Florian aufbauen und dringlichst neue Spieler für diese Position und für die Aufstiegs Saison 10/11 sichten; habe in der Nähe schon 3 tolle junge Spieler gesehen, die bei einem Konzept (Aufstieg) und Angebot vlt. wechseln würden..; Tim Brunner ist ein Stürmer..oder Viererkette ?...

**Nord Sport der Anwalt....


Nach 2.37 Min  flankt Lasse Bork von der linken Torauslinie mit links in den Strafraum, Thomas Schultalbers läuft dem Ball schulmäßig entgegen und kann den sich in Bodennähe senkenden Ball aus 4 Metern direkt ins Tor befördern....; ein Auftakt nach Maß !; kurz zuvor sprintete "Callie" noch vergebens hinter einem Moislinger Gegenspieler her, der ebenfalls den Ball schnell in die Mitte spielte, doch ein Moisliger Stürmer verpaßte den Ball doch recht deutlich..; in der 13. Minute verzeichnete Eutin 08 noch einen Stangenschuß,  dieser wunderschön getimte Schuß (aus 20 Meter von halbrechts) von Lasse Bork wäre, keine Frage, auch ein Tor wert gewesen..; je eine gute weitere Torchance hatten dann noch beide Teams in der 1. HZ;

Rot Weiß Moisling fand nicht statt, Eutin wollte oder konnte nicht und so waren das schon die Highlights
in der ersten Halbzeit..; bis dahin ein ausgesprochen schwaches Verbandliga Spiel; 90 Zuseher sahen in der ersten Halbzeit viele technische Unfertigkeiten beider Teams, sowie ein langsames schleppendes Eutiner Aufbauspiel..;  

das alles änderte sich schlagartig in der zweiten Spielhälfte ....; zwar verschlief "08" die ersten Minuten  und ließ den Gast erstmal walten und schalten... Moisling gelang trotzdem nichts weltbewegendes und Eutin 08 schaltete endlich auf gut "Fußball spielen" um; ab der 50 Minute gab es im Minutentakt Großchancen zu bewundern, die zunächst noch ziemlich kläglich vergeben wurden ; in der 57. Minute kam für die Lübecker dann doch der "Klingelmann",  Fabian Reichenbach wurde so frei gespielt, daß er annehmen mußte, er wäre mit dem Ball allein auf dem Mond; sicher versenkte er den Ball flach rechts im Moislinger Tor , 2:0...!..; in der 70. Minute kamen die Oldenburger "Sündenböcke" Tim und Torsten für die ausgeruhten "Urlauber" Fabian und Felix  ins Spiel; beide machten ihre Sache diesmal viel besser und fügten sich schnell ins Spiel ein; Tim gelang mit dem Kopf sogar noch das 3:0 (82.Min), eine schöne Flanke verwertete er eiskalt;  zuvor kam für Benjamin Schulze  noch Georg Khames ( 75.Min) in die Partie; Moisling hatte einmal Pech ,  der übereifrige Linienrichter riss bei einem aus kurzer Distanz erzielten Tor die Fahne hoch und entschied auf eine Abseitsstellung.., die mitnichten keine war..; es wäre zwar das 1:2 gewesen; es ist aber nicht anzunehmen, daß die desolaten Moislinger an diesem Tag in Eutin dann gepunktet hätten....

Spielerkritik (positiv und negativ) folgt .... 


OLDENBURG
- EUTIN 08

Eutin 08 spielt überlegen, holt  drei Ecken in Serie heraus und bestimmt das Spiel;

dennoch unterliegen die Rosenstädter, hoch verdient,  mit 3:1 (2:0) dem Oldenburger SV...

weil das oben erläuterte nur zwischen der 88.und 92. Minute passierte...

Eutiner desolat wie selten....

eine "hgsh" Halbzeitansprache wäre heute wohl so ausgefallen: " Jungs , was  ?; zum Glück hat Malte  nach dem 0:2  noch zwei 100 % tige gehalten;  die Tore mußten zwangsläufig fallen, schon in der ersten halben Stunde war Oldenburg klar besser und hoch überlegen..;
ok, wir spielen heute mit einer neuen Aufstellung, das kann doch aber nicht der Grund unserer Rottenleistung sein; alle haben in der Vorbereitung doch viele Spielanteile bekommen und da auch viel besser gespielt; wovor habt ihr eigentlich Angst ? wer verfolgt Euch ? warum spielen wir die Bälle nicht auf Mann; warum spielt  fast jeder den riskanteren Ball; nirgendwo auf dem Platz zeigt/tut sich ein Dreieck auf; wer bei uns den Ball hat, hat es  sauschwer , einen anzuspielen; die (Oldenburg) gehen alle sofort drauf, lassen uns keine Zeit zu denken; wir müssen die  Bälle jetzt einfach besser behaupten;  vor allen Dingen kämpfen wir ja überhaupt nicht, nur Savi rennt sich die Kehle aus dem Laib, Floh und Lasse  kämpfen auch noch.... ; gut , Torsten, Du macht und versuchst viel, ist da ja auch ungewohnt für Dich, doch so viele Abspielfehler können wir uns einfach nicht erlauben... ;   wenn ihr meint, das sind die Ursachen allein, ne, ne, jetzt kommt es erst.... eine Frechheit , wie Thomas und Tim sich bewegen... wir spielen ja nur mit 9 Mann; Tim , was ist?  macht Dich Dein Onkel wieder so zu, das Du nicht mehr laufen kannst...; ich will Dich rennen  und figten sehen, wenigstens das; Thomas , Du bewegst Dich überhaupt nicht, keine Sprints , nix, gar nix.. stehst da rum und wartest , auf was eigentlich....Oldenburg spielt sich im Aufbau seelenruhig die Bälle zu , die gucken uns ja aus.... ,  ..so geht das nicht....

egal jetzt, in der zweiten Halbzeit will ich was sehen , wie gegen Holstein in der ersten Halbzeit.... es wird gefightet ohne Ende; ein  Sprint folgt dem anderen.., wir haben noch  x Spiele, wir müssen schnell lernen, daß ausruhen ein Rückschritt ist ; vor allem nach hinten müssen  wir zehnmal schneller sein; als Mitspieler muß ich damit rechnen, daß wir den Ball in jeder Sekunde verlieren können; Oldenburg reißt unsere Viererkette jedesmal auseinander, beide Außenverteidiger müssen viel weiter innen stehen ; wo bleiben die Mittelfeldspieler zum doppeln, keiner sprintet hier nach  hinten.. und... laßt euch nicht so billig ausspielen... stellen und Abstand halten, ausspielen ist nun wirklich nicht,  eh daß höchste Gebot...

Bericht geht noch weiter....die unglaublich schwache Leistung muß hier aufgebröselt werden, da hgsh partout nicht vor Ort sein darf, hilft er auch gerne auf diesem unüblichen aber möglichen Weg..., wir haben doch alle nur ein Ziel....EUTIN muß in die Schleswig Holstein LIGA.....

Noten der Spieler sofort unter   EUTIN O8 STATISTIK



EUTIN 08
 - TSV PANSDORF

Mit 3:1 (1:0) wurde die Hitzeschlacht gewonnen, 3 Punkte, ok, erstes Spiel ist vorbei.......

25. Florian Schumacher, 52. Fabian Reichenbach, 56. Pansdorf 73. Thomas Schultalbers 
120 Zuseher
katastrophales Abwehrverhalten ( Verband ) ermöglichte beiden Teams viele Chancen....

wollte eigentlich die Ballkontakte von "Tim" zählen und hier bekannt geben...,das lassen wir mal lieber.. ; "Callie", was war da am Anfang los ? die Nerven lagen ja ziemlich blank;


ein Stündchen auf die Bank, der Mentaltrainer muß auch was zu tun haben, damit es nicht langweilig wird nehme Deinen "Co" gleich mit, immer die monotonen abgedroschenen gleichen Sprüche reinrufen , da muß man ja nervös werden.....; zum Glück traf Pansdorf in der Phase nur die Latte ( mit Kopfball)... das 08 Team wurde in den ersten 20 Minuten von panischen Angstattacken begleitet; freut man sich so auf eine neue Saison ?..  Wo war das große " Tohuwahabohu" wie es noch gegen Holstein zu hören war....schon wieder alles weg ?  warum wurden die Räume nicht eng gemacht..? 

trotz vieler eigener Eutiner Chancen, wen interessiert  Pansdorfs Abwehr, mußte bis zum Ende um den Sieg gezittert werden, für uns Zuseher ist so ein kurzweiliger offener Schlagabtausch ja voll ok, doch muß das sein ?  Pansdorf wird mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen, da bin ich mir ganz sicher, ich meine sogar, ein besseres Spielkonzept und bessere fußballerische  Fertigkeiten erkannt zu haben, irgendwie sind die Pansdorfer auch viel lockerer und es sind auch keine Überheblichkeiten auszumachen...

hgsh hätte das Team heute wie folgt aufgestellt..

Malte; Felix A., Florian, Tim, Felix R.; Thorsten, Oliver (Dennis) ; Fabian, Sönke, Lasse;  Lars 

Ergänzungsspieler..Thomas, Hokan, Georg... 
 
so kann das Team kompakter agieren....

 
Uhrzeit online
Aktuelles Datum
HGSH GETWITTER  

 

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"hgsh" NR. 1 BEI GOOGLE
 

Google

EUTIN
 
http://hgshworld.2page.de/

http://www.schleswig-holstein.de/

H S V
 

https://www.bwin.com

 




Sport
Dominic
 

ein Bild

BILDER BSG 1

 
Seit dem 10.02.07 waren bisher 559564 Besucher (1989730 Hits) 135 Q hier; DANKE
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=