hgsh.de.tl HEIGHT="50" id="digitaluhr" ALIGN="">
   
 
  TRAINING BSG 07/08

 

IPB Bild SO oder

 

POQbum.com SO !!

 

 MIT UNTERSEITEN  

 

„Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, das wir können.”Ralph Waldo Emerson 

29.04.08 ----

Bisher 82  aufbauende schöne Trainingseinheiten mit dem BSG EUTIN  Team verlebt.........F..24.04.08

 

Donnerstag 17.04. 08 ( 80/ 1069) KR

starker Wind und kühl 3°

mit (10)  Alexander Vogel, Jörn Lüdtke,  Dominic Dahle,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Timo Papendorf, Oliver Werner, Sören Hüttmann,Tobias Brinckmann 

 

Einfache technische Ballübungen; hohe Bälle verarbeiten; Kopfbälle und ähnliches 

2 gegen 1 auf kleinem Raum

Flanken von links und rechts, zum am 16 er abstartenden Mitspieler

5:5 im Strafraum, mit fester Zuordnung (Manndeckung)  

5 : 5 quer über halbes Spielfeld, zwei Ballkontakte

Sprinteinheit 

zweites Spiel 

luschtig a`s´h`g

 

Dienstag 15.04.08   ( 79/ 1059)  KR

fast durchgehend stömender Regen, windstill 8°, es fing erst 18.45 h  an !!

mit (10)  Sven Rüting,  Malte Hillpert, Alexander Vogel, Jörn Lüdtke,  Hannes Hagel, Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Joachim Zynda,  Sören Hüttmann, Oliver Werner

15 Min.Nachspielbesprechung bei "Starkregen" im "Auswechselkästchen" ! Voggel läuft lieber ?!

Einlaufen ,Gymnastik

Stürmertraining; Ball aus dem Halfcourt zum 50 % gedeckten Stürmer, dieser nimmt mit dem Rücken zum Tor den Ball an und versucht  sofort abzuschließen oder mit  sofortiger Mitnahme zum Abschluss zu kommen, Abspiel zum nachfolgenden Passgeber( Nebenmann) möglich;

zwei Stürmer mit dem Rücken zum Tor, bei ca 14 Meter, plus ein aktiver Abwehrspieler;  Passgeber entscheidet wer besser steht, spielt ihn geschickt an, dieser soll schnellmöglichst zum Abschluss kommen; 

Technische Schusstraining aus 20 Meter; Ball klebt vor dem abschließen dribbelnd am Fuss; nur 80 %  der Kraft nutzen;

Zwei Angreifer spielen gegen einen Abwehrspieler( ab 35  Meter )auf das von Sven Rüting gehütete 7,32 x 2,44 Meter Tor; Spieler ohne Ball achtet darauf, daß er sich geschickt hinter dem Ballführer heraus stellt, dadurch ermöglicht er dem "Abspielenden" eine bessere Dribblingsmöglichkeit oder ein sicheres Abspiel.  

Spieler läuft dribbelnd allein auf Torwart zu, wer nicht mit einem Tor abschließt macht 20 LS;

Flankentraining: nach Dribbling von rechtsaußen zwischen Elferpunkt und 5,5 er Raum den Ball bringen; drei Spieler starten gestaffelt laufend von der  16,5 er Strafraumgrenze an; mit Kopf oder Direktschüssen abschließen;

Schußtechniken von der rechten Strafraumgrenze nach Kurzdribbling;

Spiel 6:5 quer über halben Platz;

 

Donnerstag 10.04.08 ( 78/ 1048 ) KR

trocken,windstill;tolles Trainingswetter 2°

mit (8)  Alexander Vogel, Jörn Lüdtke,  Dominic Dahle,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Timo Papendorf, Oliver Werner

Einlaufen , Gymnastik

3 gegen 1 auf kleinem Raum; Kurzpasstraining (entgegen gehen und direkt passen); Kopfballstafetten mit Vierergruppen( Rekordversuche);

Spielformen auf "kleinem Feld" auf  5 x 3 Meter Tore; Zwei Ballkontakte; nur Kopfballtore; freies Spiel; vor und zurück/ freies Spiel mit unterschiedlicher Punktewertung/ bis zu 5 Punkte pro Tor/ Aktionen die zu Toren führen wurden bewertet; 2 Ballkontakte;

immer bis 3 oder 5 Tore, Verlierer wurden mit Sprinteinheiten belohnt;

Team  blau mit Jörn, Timo, Dominic und Oliver gegen rot mit Moritz, Voggel, Björn und Finn- Torge

Auslaufen; alle sehr gut und mit Spass trainiert

 

Dienstag 08.04.08  (77 / 1040 ) KR 

regnerisch, kühl 3°

mit (10)  Kevin Hafki Malte Hillpert, Alexander Vogel, Jörn Lüdtke,  Benedikt Niemeyer,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Joachim Zynda,  Sören Hüttmann,

Einlaufen ,Gymnastik

Passkombinationen auf engstem Raum( Fuß, Kopf,)

Von halbrechts Flanken auf die vom 16 er einlaufenden  Jörn und Björn geschlagen; die möglichst den Ball mit  dem Kopf verwerten sollen oder einen Rückpass spielen.

25 Meter Distanzschüsse aus dem Fußgelenk,  Ball höchstent 50 cm  anschieben und sofort abschießen. Finn Torge gewann den Wettbewerb bis erzielte drei Tore.

Ball am 16 er, mit dem Rücken zum Tor, mit der Brust annehmen, mitnehmen und direkt oder nach einer Bodenberührung abschießen. 

Einwürfe aus 16 und später aus 13 Meter,  möglichst scharf und genau, in das von Bene gehütete Tor werfen.

Ball bei 3 gegen 6 in einem begrenzten Raum halten; auch das "Dreierteam" soll bei Ballgewinn den Ball  so lange als möglich behaupten. 

Spiel 5 gegen 4 , erst mit höchtens zwei Kontakten, später freies Spiel

 

 

Donnerstag 03.04.08  ( 76 / 1030 ) KR 

Supertrainingswetter 11° 

mit (8 )   Oliver Werner, Alexander Vogel, Timo Papendorf,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Dominic Dahle, Tobias Brinckmann,

Einlaufen, Gymnastik

75 Minuten Motto; Direktspiel oder 2 Ballkontakte

7 gegen 1 nach Abspiel schnell mit Antritt die Positions zu vorgegebenen  Anlaufstellen wechseln; ein Abwehrspieler muß  zusätzlich versuchen, den Ball zu berühren um aus der Mitte heraus zu kommen

Zwei Gruppen spielen sich gegenüber stehend  hohe Bälle über ein Tor zu ( ca.14 Meter Abstand, direkt oder nach Annahme), Spieler stellt sich nach Abspiel in die andere Gruppe, bei Fehler 10 ls

Drei Spiele; 4 gegen 4 auf Viertelplatz, nur höchstens zwei Kontakte; einmal leicht veränderte Aufstellung, zwischendurch Sprinteinheiten; ein schöner Trainingsabend mit viel Spass aber auch viel Einsatz

Einige Spieler durch Arbeit, Schule und ....verhindert 

Dienstag 01.04.08  (75 /1022 ) KR

19-19.20 Uhr  starker Regenguss, dann durchgängig Nieselregen bis zum Ende, mild 10°

mit (14 )  Kevin Hafki Malte Hillpert, Hannes Hagel, Jörn Lüdtke  Oliver Werner, TW Sven /Jgd B, Timo Papendorf,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Joachim Zynda 

Einlaufen und Spiel zum warmmachen mit Dauerlauf,

lange Pässe nach Außen mit Flanken und Verwertung;

Freistösse aus 20 Meter( Timo, Jörn) mit Mauerbildung; aus dem Halbfeld (Hafki, reihenweise gute Bälle angeschnitten) mit Abwehr und Angriff;

Spiel auf kleinem Feld, zwei Kontakte

Sven im Tor und alle Spieler haben gut trainiert

 

 

 

Donnerstag 27.03.08 ( 74 / 1011 ) KR

kühl -1° aber trocken und windstill/angenehmes Trainingswetter

mit (14 )  Kevin Hafki Stephan Holst, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Dominic Dahle , Timo Papendorf,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Tobias Brinkmann, Timo Turra, Sören Hüttmann, Jörn Lüdtke

Einlaufen , Gymnastik

nach Doppelpässen lange Bälle nach Außen schlagen, danach  Kurzpassspiel oder Flanken, jeweils mit Torabschluss, technisches Schusstraining;

Elferking: Timo Papendorf 

Spiel 6 gegen 7

 

 

Dienstag 25.03.08  (73 / 997)  KR

eisiger Wind - 3° gefühlte 8°

mit (8 )  Kevin Hafki Malte Hillpert, Hannes Hagel, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf,    Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Joachim Zynda

 

Technische Paßübungen

2 Vierergruppen stehen  20 Meter gegenüber; langen Pass angreifen und  zur anderen Gruppe spielen, unterschiedliche Höhen und "Tempis", Spieler läuft dem Ball nach; später mit einem "Zweiten"(Doppelkombi nach erstem Abspiel in der Mitte), ein dritter Ball wurde lang gespielt, immer zum Ankommenden letzten Spieler jeder Gruppe;

Zweiergruppen; Dribblings 1:1,  Ballführer soll möglichst immer schnell wieder frontal angreifen, bei Balleroberung ist der "Kumpel" drann; danach; genau anderes "Golddenken", Ball mit aller Macht halten und sichern

Spiel 4 gegen 4 bis jeweils 3 Tore, nach 1:1 Sätzen gab es ein Entscheidungsspiel bis 5 Tore, Verliererteam konnte sich jeweils die "Strafe" selbst aussuchen

Einige Spieler sind angeschlagen und verletzt ( Björn, Julian und Sören, verreist ( Tobias ), Arbeit (Voggel und Dominic) und  ( Oli, Turra, Benedikt ? )

 

 

Donnerstag 20.03.08  (72 / 989) KR

Dauerregen 4°

mit (13 )  Kevin Hafki Stephan Holst, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Joachim Zynda ,Timo Papendorf,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Marius Kischkat, Timo Turra, Benedikt Niemeyer

BSG EUTIN Training mit Eutin 08 2 ( 2:1), es war wieder eine sehr freundschaftliche Angelegenheit. 

Alle BSG Spieler spielten sehr "Konzepttreu" und reagierten taktisch stets schnell auf etwaigte gegnerische Vorhaben; die Mannschaft agierte meist auf spielmachendem "Wollenniveau" ( aus meiner Sicht ); obwohl mit Dominik, Jörn, Sören und Timo gleich vier Leistungsträger nicht mitwirken konnten. Timo spielte aber noch in der zweiten HZ mit. Wenn man bedenkt, daß wir mit Alexander Knappe einen weiteren Aktivposten gar nicht mehr zur Verfügung haben, ist unsere spielerische Leistung in diesem Trainingsmatsch als hervorhebbar anzusehen ! Kische  als Leih- und Leitspieler der 2. zeigte besonders in der zweiten Hälfte, daß er als einzige Spitze sehr wertvoll sein kann. Stephan Holst als Mittelmann in der Dreierkette zeigte wieder Biss und brillierte oft mit seinem guten Stellungsspiel und seiner "Balltreffsicherheit". Björn, Oli und Joachim gaben auf ihren Positionen eine sehr gute Vorstellung ab. Fin - Torge  und Timo trugen mit ihrer ruhigen, abgeklärten, stil- und sinnvollen Spielweise viel dazu bei, daß die BSG gut harmonierte.  Moritz, Hafki, Julian und Hannes überzeugten sogar vollends!   Über Spielfreude entwickelten sie Spielwitz und  ihre technischen Möglichkeiten blitzten immer wieder hervor. Diese Eigenschaften wären allein nicht im geringsten erwähnenswert, wenn, ja wenn nicht  ihr unbändiger Kampfgeist und ihre schier unaufhörliche Laufbereitschaft dagegen stand.

Auf unsere "Nichtrauchermannschaft" können wir uns in diesem Punkt verlassen und aufbauen.

Die "Schmöker"  Bene und Timo Turra spielen nicht umsonst im Tor und sie wissen wohl , warum ! Beide erledigten aber im Tor ihren Job sehr konzentriert und zufriedenstellend. Auch da läßt es sich aufbauen.

Alle eingesetzten 13 Spieler überzeugten in diesem "Spieltraining" . "Prozentmomente" für eine (noch nur im Kopf natürlich)  vorstellbare endgültige BSG EUTIN  Spielanlage, waren für mich sichtbar aufgetreten; und das in jedem Bereich !!

 

 

Dienstag 18.03.08 ( 71/ 976 ) KR

trocken und windstill 2°

mit (12 )  Kevin Hafki Gast TW Sven , Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf,   Björn Eggers,  Fin Torge Graf , Moritz Beckmann, Malte Hillpert

Einlaufen, Gymnastik

Ab Mittellinie; mit Kurzpässen im Dreierverband vorm 16 er zum Abschluss kommen, weitere Torschüsse nach doppelter Annahme(auch hohe Bälle) und Direktpässen, Flanken auf abstartende Mitspieler schlagen, die möglichst mit dem Kopf abschließen sollen; Einwürfe von der Torauslinie über ca. 10 Meter zu einlaufenden Mitspieler, der den Ball aus 6-8 Meter mit dem Kopf,  druckvoll  und gezielt  verwandelt ( mit TW); Abwandlung: Direktschüsse mit links aus kurzer Entfernung.

Spiel 5 gegen 5 auf liegende Tore, jedes Gegentor führte zur Strafe eine Laufeinheit nach sich....  

 

 

 

 

 

Donnerstag 13.03.08 ( 70 / 965 ) K und KR

plötzlich trocken und windstill 6°

mit (12 )  Kevin Hafki Tobias Brinckmann , Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf,   Björn Eggers, Benedikt Niemeyer , Timo Turra,  Fin Torge Graf , Dominic Dahle

20 Minuten Besprechung ( über Spartensitzung und Vorstandsmeinung )

Einlaufen, Gymnastik

Technisches Schußtraining, Tempo und Härte immer gesteigert ( wirklich viele tolle Torschüsse ), Bene und Timo Turra lösten sich immer ab,

40 Minuten 5 gegen 5 mit TW quer über das halbe Spielfeld. Zugeordnete Gegenspieler;  jeder Spieler hatte Verantwortung zu tragen und mußte sich so präsentieren. Schulung des "vorcheckings" ergab sich.

Auslaufen, alle Spieler ok mäßig trainiert, Tobias mußte nach Leistenproblemen leider während des Trainings passen.

 

Donnerstag 06.03.08 ( 69 / 953)  Kabine

trockene Zimmertemperatur 17°

mit (11 )  Kevin Hafki Alexander Vogel, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf,   Moritz Beckmann, Benedikt Niemeyer , Sören Hüttmann, Fin Torge Graf , Dominic Dahle

Mannschaftsbesprechung

Fin Torge, Alex Vogel und Benedikt trainierten bei der "Zweiten" mit.

 

 

Dienstag 04.03.08  ( 68 / 941 ) KR

bis 19.05 Schnee, - 2 ° , auf Schneedecke

mit (11 )  Kevin Hafki Alexander Vogel, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf, Björn Eggers, Fin - Torge Graf , Timo Turra, Moritz Beckmann,

Einlaufen,Gymnastik

Spiel 6 gegen 5, quer über halbes Spielfeld

Freistösse; Seitenschüsse von links gegen rollenden Ball

Spiel 5 gegen 5 auf das grosse Tor

alle Spieler sehr gut mitgemacht !!

 

 

Donnerstag 28.02.08 ( 67/ 930 ) KR

8 °,  trocken und windstill

mit (13 )  Kevin Hafki Sören Hüttmann, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf, Björn Eggers, Fin - Torge, Dominic Dahle, Moritz Beckmann, Tobias Brinckmann, Benedikt Niemeyer

Einlaufen, Gymnastik 

Aufstellung um den Mittelkreis, 30 Minuten; technisches Geplänkel,  6 Bälle/ 12 Spieler  passen zum festen Partner quer durch den Mittelkreis;

danach Kurzsprints nach "skipping und scribbeln",  vom Kreis Richtung Anstosspunkt, aktiviert durch drei Pfiffe  

jeder Spieler war einmal in der Mitte, dieser sollte nun ca 40 Sekunden lang, den im Kreis stehenden "11 Äußeren",  den Ball abjagen; wichtig: zeitige schnelle Abbrüche der Laufwege ( abrupt aber flüssig und gewandt) ; Kreisspieler die patzten mußten eine Temporunde ums Hockeyfeld absolvieren; dies waren S,H,D,O und B

dann: TW Bene bekommt aus 20 Meter hohe Bälle zugespielt, fängt diese und wirft sie zum nach außen ablaufenden Spieler zurück; weiter gehts: Technische Schüsse  aus 18 bis 20 Meter aufs Tor; nicht so scharf ( es wurden viele tolle Tore erzielt) ; danach: harte Spannschüsse ins lange Eck,  TW  ins kurze Eck locken; Bene blieb gut "mittiger" stehen; noch: Bälle aus 30 Meter hoch nach vorne werfen und  den Ball nach einmal aufspringen lassen, volley nehmen; Ball zuwerfen , diesen mit dem Kopf vorlegen und wieder volleymäßig abschließen; Wettbewerb: Erster Unterkantenball gewinnt; Fin Torge nach einigen Minuten Sieger, alle anderen 20 Liegestütze;

3 Kurzspiele 6 gegen 6 : quer über halbes Spielfeld über jeweils 12 Minuten, die Vorgaben wurden im ersten Drittel zu 95 % umgesetzt , es war das beste Trainingsspiel seit ich bei der BSG Eutin bin; trotz Vorcheckingbereiche konnten beide Teams, auch in der Bedrängnis, eine hohe Ballkontrolle mit vielen sehr langen Ballstaffetten anbieten, zweites Drittel; abfallend bis zu 50 %; drittes Drittel;  nur noch 8 Minuten, das Tempo wieder auf  85 % erhöht.

Auslaufen; alle Spieler haben motiviert trainiert !!

Tobias Brinckmann machte nach seinen Rückenproblemen ein noch schonendes aber  heranführendes  Einzeltraining; sein Einsatz entscheidet sich erst am Sonntag   

 

Dienstag 26.02.08 ( 66/ 917 ) KR

10 °,  trocken und windstill

mit (13 )  Kevin HafkiAlexander Vogel, Malte Hillpert,  Sören Hüttmann, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf, Björn Eggers, Fin - Torge, Timo Turra, Moritz Beckmann

Einlaufen, Gymnastik;   

Zwei Spieler ein Ball, 30 Meter vor dem Tor nebeneinander  aufstellen: halbhohe Bälle in den Lauf des "Abstartenden"  Partners spielen, diesen kontrollieren und genauso zum  lauernden Partner zurückpassen; der dann den Ball schnellstmöglich kontrollieren soll und noch vor dem Strafraum mit einem Torschuss abschließt;

danach: 1 TW, 1 Stürmer, 2 zentrale Mittelfeldspieler stehen 25 Meter vor dem Tor (  dem Rücken zugewandt ), 9 Spieler mit  je einem Ball im Mittelkreis;

scharfer Flachpass aus dem Mittelkreis zum entgegenkommenden "Zentralspieler", dieser setzt sich nach der Annahme mit dem Ball im freien Feld ab und spielt hohe lange Bälle in den Lauf des nach links - oder rechtsaußen wegstartenden  Mittelkreisspielers, dieser flankt nach An -und Mitnahme des Balles, aus dem Lauf heraus, zum am 16 er lauernden Stürmer, der diese Flanken berechnend erlaufen soll und  dann verwertet. Der "Zentrale" spielt seine langen Pässe kurz bevor der Mitspieler die imaginäre Abseitslinie erreicht hat. Spieler auf den verschiedenen Positionen wurden natürlich auch ausgetauscht.

Die gleiche Übung wurde noch erweitert; Zentralspieler bekommt den Ball, spielt direkt weiter zu einem in der Nähe stehenden weiteren Mittelfeldspieler, ohne Ball mit Kurzsprint setzt sich der Zentralspieler geschickt ab und erhält den Ball erneut zugespielt, er schlägt wieder den langen Ball, zu dem aus dem Mittelkreis passeröffneten Mitspieler , der wieder nach Außen startet;

Danach sechs gegen sechs auf ein großes gehütete Tor. Jedes Team hatte 10 Minuten ein ununterbrochenes Angriffsrecht. Die Abwehrspieler durften sich nur in einem bestimmten Raum ( bis 25 Meter) aufhalten. In diesem Raum mußte jeder Angreifer sofort attackiert werden.

Anschließend 30 Minuten freies Spiel 6 gegen 7 ( quer halbes Spielfeld, ohne TW, mit Abschlussbegrenzung, blauer Strafraum)

Auslaufen, alle Spieler haben sehr gut mitgemacht !!

 

 

 

Donnerstag 21.02.08  ( 65/ 904 )  KR

ganze Zeit Sprühregen und windig 5°

mit (11 )  Kevin HafkiAlexander Vogel, Dominic Dahle, Sören Hüttmann, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Timo Papendorf, Björn Eggers, Fin - Torge

30 Minuten: Spielwege mit Doppelpass und anschließenden öffnenden Pass, später mit Abschluss nach Flanken von links und rechts;

im 16 Meter Raum 3 gegen 8, nach 10 Ballgewinnen drei "Neue " , Ab- oder Annahmefehler  wurden mit 10 Liegestützen belegt;

Spiel 6 gegen 5 auf Minifeld und mit Abseits, bei jedem Gegentor mußte das Team mit "Minispurteinlagen"  "to be punished by disciplinary measures°

danach 15 Minuten fast freies Spiel

 

Dienstag 19.02.08 ( 64/ 893 ) KR

trocken, windstill 5°

mit (14 )  Kevin HafkiAlexander Vogel,  Moritz Beckmann, Sören Hüttmann, Hannes Hagel, Julian Brunstein, Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Emir Schumacher, Malte Hillpert, Fin Torge Graf, Timo Papendorf, Christopher Peters,  Björn Eggers

Einlaufen, Gymnastik

Technisches Balltraining mit Gewandtheitseinlagen,

Sprintübungen; vorwärts/rückwärts

Spiel 7 gegen 7, quer über halbes Spielfeld nach BSG Konzept,

alle Spieler  haben gut trainiert, auffälligste Spieler Finn Torge, Björn, Jörn

 

Sonntag 17.02.08 ( 63/ 879 ) Benz

trocken aber kühl nässende Luft 3° mit Windboen

mit (15 ) Alexander Knappe, Kevin HafkiTimo Turra,  Moritz Beckmann, Sören Hüttmann, Stephan Holst, Julian Brunstein, Oliver Werner,  Jörn Lüdtke, Dominic Dahle, Joachim Zynda, Fin Torge Graf, Timo Papendorf,Tobias Brinckmann, Björn Eggers

Stephan Holst und Finn Torge haben in der "Zweiten" beim 1:5 Sieg gegen den TSV Benz/Nüchel 2 mitgespielt und gute Kritiken erhalten. 

Das Trainingsspiel gegen den TSV Benz/Nüchel 1 ( 7. der AKlasse), war genau 177 Sekunden alt, da lag der Ball in unserem Tor. Ne, war "Spass", es waren schon 3.45 Minuten gespielt. Ein unnötig verursachter Freistoss, weit rechts, aus einer "Flankenentfernung getreten, sauste wie ferngesteuert, lang und hoch in die Maschen. Wette gewonnen !!! Das war die letzte und einzige Chance, die der TSV Benz/Nüchel an diesem Tag  gegen uns heraus spielen konnte. 

Zwanzig Minuten dauerte es, bis wir unseren Rhytmus fanden. Bis dahin machte der Ball mit den Spielern, was er wollte. Die glitschig glibbrige Rasennarbe beeinflusste zudem meist das Geschehen.

Doch plötzlich fing sich die BSG und es wurde kombiniert. Viele gescheit geschlagene lange Bälle fanden nun auch ihre Abnehmer. Die Chancen häuften sich für die BSG . Alex David Knappe ,völlig  mittig freistehend, traf nur den Pfosten. Timo verwandelte einen Elfer sicher zum 1:1  in der  27. Minute. Einen weiteren (1000 Prozent) verweigerte der gute Schiri unter dem Motto, ihr hattet ja schon einen.

Die zweite Halbzeit begann für uns nicht sehr verheißungsvoll. Sören mußte nach einem Zusammenprall vorsichtshalber aufhören und  in Tobias "Ansgar" fuhr die "Hexe" ! Alles in den ersten 5 Minuten. Da wir mit nur 13 Spielern angereist waren, mußten jetzt alle durchspielen. Die Umstellung auf  eine Dreierkette war kein Problem. Das engmaschig funktionierende BSG Zehnermittelfeld schob sich immer weiter nach vorne und richtete sich zunehmens mehr in der Benz/ Nüchel Hälfte ein. Die Überlegenheit pruduzierte immer wieder tolle Chancen zu Torgelegenheiten. Leider konnte der Ball, freistehend aus 3 - 7 Meter Entfernung, mehrfach nicht in das Tor gelangen.  70 Minuten bewegte und zeigte sich das BSG Team ansonsten recht gut.

Timo Turra konnte sich im Tor der BSG( 1.Spiel ) nicht auszeichnen; keine "Arbeit", zeigte sich aber sicher und mitspielend.

Einzelkritik  (EK): Fehlanzeige.

Leider haben sich  Fin Torge, Tobias und Sören Blessuren zugezogen, die in dieser Woche aber abklingen sollten. 

 

Donnerstag 14.02.08 ( 62/ 864) KR

Trocken, windstill 0°

mit (12 )  Moritz Beckmann,  Timo Turra, Tobias Brinckmann, Timo Papendorf, Finn -Torge Graf, Kevin Hafki  Jörn Lüdtke, Alexander Vogel,  Björn Eggers, Sören Hüttmann

Training mit Jörn 

 

 

Dienstag 12.02.08 (61/ 854) KR

Trocken,windstill  2°

mit (12 )  Moritz Beckmann,  Timo Turra, Julian Brunstein, Timo Papendorf, Finn -Torge Graf,  Christopher Peters, Jörn Lüdtke, Emir Schumacher, Björn Eggers, Joachim Zynda, Alexander Vogel, Kevin Hafki

Einlaufen, andehnen (20 Minuten)

Riesenslalom durch 10 unterschiedlich weit auseinander gesteckte Tore (farblich makiert); Spieler dribbeln, selbst entscheident,  mit vierstufigen Tempowechseln hindurch und schließen vor dem 16 ner  mit einem Torschuß (Timo Turra im Tor)  ab.

Zu beachten ; die ca. 100 Meter Wegstrecke ist nicht berechenbar und mit nicht wiederkehrenden Wendungen gesteckt ; der Spieler dribbelt beidfüßig und guckt wenig auf den Ball, er behält ständig die Strecke im Auge;

10 Liegestütze bei "Nichtreffen" des Tores, konditionsanteil der Übung intervallmäßig  hoch,

danach : Torschußübungen mit Vorgaben,

40  Minuten: Spiel 6 gegen 6 quer über halbes Spielfeld( ohne TW, Tore zählen nur aus der blauen Torraumbegrenzung heraus, mit Abseits, und weiterhin am  BSG "SPIELKONZEPT"  gefeilt

auslaufen,

Björn und Moritz spielen noch 1:1 bis 2 Tore,  gleiches Spielfeld; sie legten alle noch vorhandenden Kräfte in die Waagschale, ein immens starkes und ausdauerndes Zweikampfverhalten war zu beobachten , das Ergebnis bleibt geheim !!

Das 61. Training der Saison wurde damit zum 61. Male ein TE

 

Donnerstag 07.02.08 (60/ 842) KR

Tolles Wetter, klar, trocken 5°

mit (15 )  Marius Kischkat TW, Tobias Brinckmann, Moritz Beckmann,  Hannes Hagel, Julian Brunstein, Timo Papendorf, Finn -Torge Graf,  Christopher Peters, Sören Hüttmann,  Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Dominic Dahle, Björn Eggers, Stephan Holst, Alexander Vogel

Offizielles Gesellschaftsspiel gegen SV Schashagen/Pelzerhaken 1 (Kreisklasse A). 

Kische stellte sich zur "Verfügung ", stand im Tor, zeigte eine konzentrierte Leistung, strahlte Sicherheit aus. 60 Minuten spielte er den Libero hinter der Viererkette und bekam viele "Bälle" zugespielt, die er sicher weiterleitete. Schüsse des Gegners gab es nicht zu verzeichnen. Die gut agierende Viererkette( Fin-Torge, Sören, Jörn, Moritz)  harmonierte ausgezeichnet mit den beiden Sechsern ( Hannes, Julian) . Auch die drei offensiv ausgerichteten Mittelfeldspieler ( Dominic, Timo,Björn) arbeiteten intensiv nach hinten. Oliver Werner, erstmals in der Spitze ( ansonsten Sechser) eingesetzt, stand  bei gegnerischem Ballbesitz, den Gästen stets geschickt und wirkungsvoll im Weg. Die BSG Eutin "droppelte"( drei, neu initiertes Fußballfachwort)) auf dem gesammten Spielfeld und  erstickte   jegliche Spielentwicklungen der Gäste.

Bereits nach 25 Minuten kamen mit Christopher Peters ( Spitze, erstes Spiel für ihn), Tobias (Mittelfeld), Alex Vogel (Sechser) und Stephan Holst (Mittelfeld) vier Neue ins Spiel, die sich alle sofort nahtlos einfügten. Der Ordnung und dem Spielfluss taten auch diese vielen Änderungen keinen Abbruch.

Hannes Hagel konnte nach 20 Minuten das 1:0  im Nachschuß erzielen. Das 2:0 markierte Stephan Holst (44. Min.). Ihm gelang,  von der Strafraumgrenze, ein plazierter Flachschuß in die linke untere Ecke. Einige weitere gute Chancen wurden aber noch vergeben. Die Schas/Pelz. konnten in der ersten Halbzeit keinen Torschuss verbuchen. Bis zur 70. Minute dominierten wir auch in der zweiten HZ .das Spiel. Obwohl noch 20 Minuten zu spielen waren; wir zwar auch unzählig oft Spieler ausgewechselt hatten, schlich sich jetzt der "mit sich zufrieden Schlendrian" ein. Das Gegentor in der 76. Minute bekamen wir im Anschluß nach einer Ecke. Dem bereits halbwegs geklärten Ball wurde nicht energisch nachgegangen und der Gästetorschuß, von 16 Meter abgezogen, landete in unserem Gehäuse. Mit Glück und Geschick, mit weiteren Chancen für beide Teams, endete der "flotte Kick " mit 2:1 für uns. Ein Freistoss der Gäste strich noch knapp flach am Tor vorbei und ein Pfostenschuss mußten wir auch noch hinnehmen.

Das Ergebnis spielte so oder so keine Rolle. Die BSG kombinierte sehr gefällig. Auch das "Pressingspiel" der Gäste konnte uns davon nicht wirklich abhalten. Immer wieder konnten geschickte Pässe durch die noch nicht funktionierende Viererkette  des Gegners gelangen. Dominic Dahle legte tolle "Sprint und Soloeinlagen ein und konnte mehrfach nur in allerletzte Sekunde( auch durch Foulspiel) gestoppt werden. Julian Brunstein spielte als Sechser sehr auffällig und kurbelte das Spiel zusammen mit  Jörn Lüdtke an.  Das war Jörn`s  Spiel !!!

Doch alle anderen Spieler, wirklich alle, überzeugten.

Moritz, Sören und Fin Torge stoppten den Gegner durch ihr geschicktes Zweikampfverhalten, mit Schnelligkeit und einem gutem Stellungsspiel.

Ohne die Kreativspieler Alexander Knappe ( Berlin), Kevin Hafki (Krankheit) und Morten Jessen (Arbeit) und ohne TW Benedikt Niemeyer ( verletzt ), war diese Leistung im  heutigen Trainingsspiel gegen Schas/Pelz., so nicht zu erwarten.  Auftretende konditionelle Mängel müssen wir allerdings schnellstens beseitigen. 

 

Dienstag 05.02.08 ( 59/ 827)  KR

Regen ,später nachlassend, mild 6,1 °

mit (13 ) Kevin Hafki Moritz Beckmann,  Hannes Hagel, Julian Brunstein, Timo Papendorf, Finn -Torge Graf,  Christopher, Sören Hüttmann,  Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Emir Schumacher, Björn Eggers, Joachim Zynda,

Einlaufen , Gymnastik

Dreiergruppen: 2 gegen 1 auf 8 x 8 Meter( höhere Belastung als  bei 3:1, 4:2 oder 5:2),  danach Kopfball, Ball hochhalten, ein Spieler läuft jeweils 2 große Runden ( da 13 Spieler)

50 Minuten Spiele ( 6 gegen 7) quer über den halben Platz auf 5 x 2 Meter Toren ohne TW, mit abseits, immer bis 3 Tore und mit taktischen Aufgaben.

3 Runden Auslaufen, alle Spieler haben sich selbst  gut gefordert

 

 

Donnerstag 31.01.08 ( 58/814 ) KR

Sturm, Schneeregen 1°,später schwächer

mit (14 ) Kevin Hafki,  Moritz Beckmann,  Hannes Hagel, Julian Brunstein, Timo Papendorf, Finn -Torge Graf,  Alexander Vogel, Sören Hüttmann,  Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Dominic Dahle, Björn Eggers, Tobias Brinckmann, Alexander Knappe

Trainingsevent ( mit 14 BSG Spielern )im Sauwetter bei Schnee und Sturm !!

Tolles und läuferisch starkes  Trainingsspiel mit  Eutin 08  2  (1:1), späte 08 Tore  zum  1:3 in  der 85. und 89. Minute entschieden das Spiel. Alexander Knappe, extra aus Berlin angereist, erzielte das 1:1( 39.Min) nach Julian Pass und  Alex Knappe Dribbling. Ein "Dank" an Alexander Vogel der das Tor hütete. Die BSG er  hielten das Tempo 60 Minuten hoch und erspielten sich gute Gelegenheiten, jeweils nach geschickten Pässen in die Spitze. Die vielen Auswechselungen, besonders  die im "Innenzentrum", wirkten sich  dann allerdings negativ aus.

TW Alexander Vogel, Aushilfe, mitspielend und aufmerksam, zweimal unkonzentriert; Fin Torge Graf, Viererkette rechts, viele Zweikämpfe gewonnen, gutes Umschalten, gute Ballbehandlung, saubere Abspiele, einige Sprints ohne Ball, schnell zurück, später etwas nachgelassen; Sören Hüttmann, rechte Seite, innen, Viererkette, starkes Zweikampfverhalten und dadurch viele Ballgewinne, gutes Stellungsspiel, schnell zurück, gutes Kurzpassspiel, zeigte sich läuferisch verbessert, nach Wiedereinwechslung unkonzentriert, konditionelle Probleme ; Jörn Lüdtke, linke Seite, innen, Viererkette, gutes Stellungsspiel und dadurch viele Ballgewinne, kombinationssicher im Kurzpassspiel, kompromißloses Zweikampfverhalten, kopfballstark, gute Organisation, guter Antritt, gegnerische Vorhaben vorausschauend erkannt, später konditionelle Schwierigkeiten; Moritz Beckmann, Viererkette links, gutes Stellungsspiel, gutes Passspiel, immer anspielbar, gute Kondition, gute lange Bälle, zweikampfstark, top Einstellung, präsent, ab und zu verspielt, fehlende Sprinteinlagen ohne Ball, ab und zu Fehleinschätzungen in der  Beurteilung der gegnerischen Vorhaben; Oliver Werner, Sechser links, gutes Stellungsspiel, willensstark, lauffreudig, viele Ballgewinne, zweikampfstark, gute An-und Abspiele, schnell mitgehend, ein guter Distanzschuss, etwas zu offensiv, schneller zurück laufen, später zu oft verhaspelt; Hannes Hagel, Sechser rechts, sehr zweikampf - und laufstark, erkennt die gegnerischen Vorhaben schnell, gute Antritte, schnelles Umschalten in beide Richtungen, technisch gut verbessert, immer anspielbar, zu wenig öffnende Pässe, später Verhaspelungen bei Solis, mehr Verantwortung durch "Reden" übernehmen; Kevin Hafki, ballsicher, lauf- und kampfstark, gute lange Bälle, durchdachte Aktionen, willensstark, ab und zu unkonzentriert beim Pass und Abschluß; Timo Papendorf,  gute Ballkontrolle, gute Dribblings,  kopfballstark, geschickte öffnende Pässe, gutes Umschalten nach vorne und zurück, rutschte aber des öfteren aus; Tobias Brinckmann, mehrere Abwehrpositionen, innen wie aussen, disziplinierte, zuverlässige Spielweise,  kopfballstark, gute Ballkontrolle, überall einsetzbar, ab und zu Fehleinschätzung der Spielsituation ; Julian Brunstein, Sturm und Mittelfeld, lauf -und kampfstark, gute Ballsicherung, kombinationssicher, zweikampfstark, schaltet schnell um, rutschte zu viel aus, zu wenig öffnende Pässe; Dominic Dahle, rechtes Mittelfeld, Sturm, schnell, sehr gute An - und Mitnahme der Bälle, dribbelstark, starkes Durchsetzungsvermögen nach vorne, agil und wendig, antrittsschnell, spielt öffnende Pässe, will manchmal zu viel, ab und zu unkonzentriertes Verhalten; Alexander Knappe, Sturm, ballsicher, kampf und laufstark, geht lange Wege, konditionsstark, gute Ball  An - und Mitnahme, Schußstark, meist zu späte Abspiele, will zu viel, in der Häufigkeit zu unkonzentriert beim einfachen Abspiel oder Abschluss, sowie im mannschaftstaktisches Verhalten und Auftreten; Björn Eggers, Sturm,  kampfstark, engagiertes Lauf - und Spielverhalten, rotiert ständig, arbeitet gut nach hinten, immer anspielbar, gute Ballkontrolle,kombinationswillig, will manchmal zu viel,  ab und zu verspielt;          

 

Dienstag 29.01.08 ( 57/790 ) KR

best train weather, trocken,windstill 2°

mit (16 ) Kevin HafkiGast Andre , Moritz Beckmann,  Hannes Hagel, Malte Hillpert, Timo Papendorf, Finn -Torge Graf,  Alexander Vogel, Sören Hüttmann,  Oliver Werner, Jörn Lüdtke, Emir Schumacher, Björn Eggers, Joachim Zynda, Martin Rumpel, Morten Jessen

Dreiergruppen in 8 x 8 Felder 2 gegen 1 (15 Minuten

Ebenfalls in Dreiergruppen, (20 Minuten) Übungen im und um das Feld 8

 
Uhrzeit online
Aktuelles Datum
HGSH GETWITTER  

 

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
"hgsh" NR. 1 BEI GOOGLE
 

Google

EUTIN
 
http://hgshworld.2page.de/

http://www.schleswig-holstein.de/

H S V
 

https://www.bwin.com

 




Sport
Dominic
 

ein Bild

BILDER BSG 1

 
Seit dem 10.02.07 waren bisher 512152 Besucher (1827705 Hits) 135 Q hier; DANKE
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=