hgsh.de.tl HEIGHT="50" id="digitaluhr" ALIGN="">
   
 
  MIT INS BOOT HOLEN..

 

ha, ha, ha......, mit ins Boot holen ?;
....
die  einzigen Bedenkenträger sind doch die Selbigen und sitzen in den Behörden ( POLIZEI) und Betrieben ( Ostholsteiner ? )...........

hgsh.de.tl
Kommentar !!

....... ha ha, und  was unterscheidet Till Eulenspiegel  und Harald Klipp vom Ostholsteiner  ?  
.........nämlich nichts....
......beide kommen aus Mölln und ihr hintergründiger Humor macht sie unsterblich......

hgsh.de.tl Kommentar zum Kommentar von Sportredakteur Harald Klipp (OH) vom 07.06.2011... "GEMEIN SEIN SIND SIE STARK" !!!

...diesen Ausspruch verwendet man eigentlich nur, wenn sich eine Gruppe halbstarker Jugendliche zum Schabernack machen trifft;  die gemeinsam dann Dinge tun,  die sich der Einzelne so niemals alleine trauen würde.... ;

...so ungefähr ist es mit der der
"Neuen Spielgemeinschaft mit 35 Jugend Teams" ( Titel des danebenstehenden Berichtes von Dieter Hartmann und Kommentarbezug von Harald Klipp)  ; ...die Überschrift ist mal wieder abenteuerlich und auch schlichtweg falsch und sollte wohl aufreisserisch wirken;
..dabei sollte man wissen, daß
HK. seit 20 Jahren alle Überschriften ( wenn er Dienst hat) auf der Regional Sportseite der OH verfaßt, eben auch über alle fertigen Berichte seiner vielen freien Mitarbeiter; eine Überschrift zu verfassen traut er seinen Mitarbeitern einfach nicht zu !;

.... lieber  
HK. , die SG ( Malente und BSG) gibt es schon 4 Jahre und schon seit Juli 2010 ist Eutin 08 mit eingestiegen !!!;  ..da ist nichts neues, es sind nur ein paar jüngere Teams dazu gekommen; ...das haben sie voll verpennt, wie kommt das ?; warum haben sie nicht schon im letzten Jahr ihren ureigenen Senf dazugegeben ?;
....wem interessiert überhaupt Ihre Fussball Meinung ?;.... ....sie sind doch Korbball und Netz Fanatiker ! ...VFB Lübeck Fan oder so  ähnlich höherstehenden Kram....und all son anderes Getöns...;  
  

....sie schreiben über "Kirchtumdenken und hoffentlich ; ...Bedenkenträger mit ins Boot holen"..... ist das nicht ein wenig zu flach, nun lassen sie man lieber die Kirche im Dorf, der ganze Bericht ist einfach nur lächerlich und vor allem oberflächlich gestrickt; welche Bedenkenträger?... wer hat ihnen denn den Blödsinn gesteckt, doch nicht der Koordinator und Würdenträger persönlich ? ; ... warum Schreiben sie von Behörden und Betrieben, wenn sie ausschließlich nur die Polizei meinen ??; nennen sie mir bitte nur einen einzigen Betrieb, wo gleich zwei Trainer oder Offizielle zusammen arbeiten ....einfach mal ein bißchen Müll schreiben und sich interessant machen, der ganze Kommentar ist ein Witz und würde nicht mal "Till" gerecht werden.....; 

.....seit ca. 400 Tagen ist bei  Eutin 08 *** der Teufel los und sie haben nicht einen Kommentar geschrieben, keine Gründe recherchiert und den Offiziellen keine ( unbequemen) Fragen gestellt; ..in keiner Stadt dieser Erde hätte sich ein lokaler Sportjournalist bei so einem Debakel schweigend in der Ecke verkrochen, mit Absicht die Sache totgeschwiegen;  da fragt man sich, warum ?;

..das sie es jetzt aber wagen, ohne vorher Stimmen ( pro und kontra) einzufangen, diesen Kritzelkommentar zu veröffentlichen ist geschmacklos und eines Sportjournalisten unwürdig..;


***über 20 Perspektiv Spieler haben während eines Neuaufbau Konzeptes den Verein verlassen !! ;  Bornhöft, Gutzeit, Gertenbach, Callsen, Greger und Reimer haben sich aus der Veranwortung gestohlen; hinter dem Rücken von Trainer Lars Callsen wurde ein neuer Trainer gesucht...; ..kein HK. Kommentar, daß ist einfach nur eine Katastrophe und schlecht.....!!!



Folgende Mails lagen heute in meiner Post..
  

....folgender Kommentar von Sportredakteur Harald Klipp soll heute im  Ostholsteiner Anzeiger gestanden sein und den weiter unten stehenden Artikel von Dieter Hartmann unterstreichen.....!!! 

Gemeinsam sind sie stark...
hgsh.de.tl meint: im gemein sein sind sie noch stärker...

>>>>>Alte Eutiner reiben sich erstaunt die Augen: Eutin 08, BSG Eutin und der TSV Malente sitzen nicht nur an einem Tisch, sie stellen im 21. Jahrhundert tatsächlich althergebrachte Fehden und überholtes Kirchturmdenken hintenan und heben gemeinsam eine Spielgemeinschaft im Jugendfußball aus der Taufe, die sich in Masse und Klasse sehen lassen kann. 35 Nachwuchsteams sollen Leistungs- und Breitensport gerecht werden.

Es ist zu hoffen, dass die Zeiten endgültig vorbei sind, in denen sich die Clubs in der Region gegenseitig das Wasser abgraben. Auf der Schulbank sitzen die meisten Jugendkicker ohnehin einträchtig nebeneinander, in den Betrieben und Behörden sind Trainer der drei Vereine Arbeitskollegen. Die Mitgliederzahlen zeigen einen deutlichen Abwärtstrend. Die aktiven Sportler und ehrenamtlichen Übungsleiter werden - sei es wegen der konkurrierenden Ganztags-Schulangebote, dem geänderten Freizeitverhalten oder stetig wachsenden beruflichen Anforderungen - von Tag zu Tag knapper.

Bleibt zu hoffen, dass es den mutigen Anschiebern in den drei Vereinen gelingt, die Bedenkenträger mit ins Boot zu holen. Dann wäre der Boden bereitet für eine Gemeinschaft, die durchaus in einem Atemzug mit Holstein Kiel oder dem VfB Lübeck in einem Atemzug genannt werden kann. Und vielleicht wird aus dem zarten Pflänzchen ja bald ein großer, kräftiger Baum: Dann nämlich, wenn sich die Eutiner Sportvereine zu einem Großverein zusamenschließen und die Stimme des Sports in der Kreisstadt so laut erheben, dass kein Kommunal- oder Landespolitiker sich traut, sie zu überhören.



 

Neue Spielgemeinschaft mit 35 Jugend Teams
( 0H vom 07.06.2011;
Dieter Hartmann)


Die Nachwuchsfußballer in Eutin und Malente rücken enger zusammen. Die Vereine Eutin 08, BSG Eutin und TSV Malente einigten sich auf eine Zusammenarbeit in allen Altersklassen. So werden künftig rund 35 Mannschaften von der A- bis zur G-Jugend sowie ein Mädchenteam unter dem Namen SG Eutin/Malente auflaufen.

Damit wird endlich wahr, was vorher schon viele vergeblich versucht haben. "Es sind natürlich noch einige Details und viel Organisatorisches zu klären, aber im Prinzip sind wir uns einig", sagte Wolfgang Kröger, der für die BSG am Verhandlungstisch saß.

Die Gespräche liefen bereits seit einigen Wochen. Die Spielgemeinschaft wird bereits in der kommenden Saison unter einem Namen auflaufen. Ein entsprechender Antrag wurde bereits eingereicht. Zusätzlich soll ein DFB-Stützpunkt für vier Altersgruppen nach Eutin geholt werden. "Wir sind beim Verband auf offene Ohren gestoßen", so Kröger.

Ziel der Spielgemeinschaft ist es, zunächst die jetzigen Spielklassen zu halten und künftig in der jeweils höchsten Liga zu spielen. "Aber wir wollen selbstverständlich auch an den Breitensport denken", sagt Kröger. Für die kommende Saison starten in jeder Altersgruppe mindestens zwei Teams, in der D-Jugend sogar acht Mannschaften. Mit dem Zusammenschluss könnte in Eutin und Malente eine neue Ära beginnen. Mit einem ganzen Stab an qualifizierten Trainern und kompetenten Funktionären könnte sich die Region als Fußball-Hochburg im Nachwuchsbereich mausern.

Der nächste Schritt, die Zusammenlegung der Männermannschaften, ist noch nicht angedacht. "Das wäre sicherlich sinnvoll, aber ob sich dieser Schritt realisieren lässt, bleibt abzuwarten", so Kröger. Für Eutin 08 zeigte sich Vorstandsmitglied Jan Knoop offen: "Man muss abwarten, wie sich die SG entwickelt und dann weitere Gespräche führen."


 

 
Uhrzeit online
Aktuelles Datum
HGSH GETWITTER  

 

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
"hgsh" NR. 1 BEI GOOGLE
 

Google

EUTIN
 
http://hgshworld.2page.de/

http://www.schleswig-holstein.de/

H S V
 

https://www.bwin.com

 




Sport
Dominic
 

ein Bild

BILDER BSG 1

 
Seit dem 10.02.07 waren bisher 514414 Besucher (1834994 Hits) 135 Q hier; DANKE
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=